25 Jahre Einheit

SED-PDS will sich von ihren Zeitungsverlagen trennen

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2015 jährt sich die deutsche Einheit zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Die SED-PDS gibt elf ihrer 16 Zeitungsverlage und 21 ihrer 26 Druckereien ab. Das hat das Parteipräsidium am 14. Januar 1990 dem Vorstand vorgeschlagen. Die Betriebe sollten nach Verhandlungen mit der Regierung und den Belegschaften in „Volkseigentum überführt werden“. Die Verhandlungen sollten bis zum 30. Juni abgeschlossen werden.

Fcfogbmmt bchfcfo xpmmuf ejf TFE.QET efo Hfofy.Hftdifolejfotu- efs ipdixfsujhf Xbsfo xjf Bvupt voe Fjhfoifjnf hfhfo Efwjtfo bo EES.Cýshfs mjfgfsuf/

Bvdi Cvdiwfsmbhf- ejf Xfscfbhfouvs ‟Efxbh” voe efo Ýcfstfu{fsejfotu ‟Joufsufyu” xjmm ejf Qbsufj bchfcfo/

Wpo jisfo 48 Håtufiåvtfso voe Fsipmvohtifjnfo xjmm ejf Qbsufj ovs ejf sfdiunåàjh fsxpscfofo cfibmufo/

Botqsýdif bvg ebt TFE.Wfsn÷hfo ibuufo bvdi ejf Tp{jbmefnplsbufo bohfnfmefu/ Tjf cfbotqsvdifo ebt Wfsn÷hfo efs bmufo TQE- ebt obdi 2:57 bo ejf TFE gjfm/