25 Jahre Mauerfall

Das letzte Begrüßungsgeld

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2014 jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

In West-Berlin und im übrigen Bundesgebiet wurde am 29. Dezember 1989 zum letzten Mal Begrüßungsgeld ausgezahlt. An allen Auszahlungsstellen gab es einen Riesenandrang, berichtete die Berliner Morgenpost. Ab dem 1. Januar 1990 gilt die neue Umtausch-Regelung für DDR-Mark, die die Bundesbank und die Staatsbank der DDR vereinbart hatten. Demnach können DDR-Bürger, die mindestens 14 Jahre alt sind, jährlich 100 DDR-Mark 1:1 in D-Mark umtauschen und weitere 100 D-Mark für 500 DDR-Mark in allen Sparkassen, Banken und Postämtern erhalten.

Auch Kinder unter 14 Jahren konnten auf Vorlage des Impfpasses D-Mark tauschen, allerdings nur die Hälfte der sonst üblichen Menge. In Berlin wurden seit dem Fall der Mauer am 9. November 760 Millionen D-Mark Begrüßungsgeld an Bürger aus Ost-Berlin und der DDR gezahlt.