25 Jahre Mauerfall

Brandenburger Tor wird geöffnet

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2014 jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Foto: dpa Picture-Alliance / dpa / picture-alliance/ dpa

Das Brandenburger Tor ist wieder offen. Der Durchbruch der Mauer für Fußgänger zu beiden Seiten des Tores beendete am 22. Dezember 1989 nach 28 Jahren symbolisch die Teilung Berlins.

In einer bewegenden Szene besiegelten Bundeskanzler Helmut Kohl und DDR-Ministerpräsident Hans Modrow mit kurzen Ansprachen den historischen Moment, den Hunderttausende Berliner auf beiden Seiten mit brausendem Jubel begleiteten, berichtete die Berliner Morgenpost.

Berlins Regierender Bürgermeister Walter Momper rief aus: „Berlin, nun freue dich!“ Trotz des starken Regens strömten die Menschenmengen aus Ost und West um das Brandenburger Tor zusammen. Überall waren Transparente und schwarz-rot-goldene Fahnen zu sehen. Zehntausende West-Berliner gingen ohne Visum und Zwangsumtausch nach Ost-Berlin.