25 Jahre Mauerfall

SPD bekennt sich zur deutschen Einheit

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2014 jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Foto: dpa Picture-Alliance / dpa / picture-alliance/ dpa

Die SPD hat sich auf ihrem Bundesparteitages in Berlin am 18. Dezember 1989 mit großer Mehrheit zum Ziel der deutschen Einheit bekannt. Die etwa 440 Delegierten verabschiedeten dazu eine Deutschland-Erklärung, in der es heißt, angestrebt werde „ein Europa, in dem das deutsche Volk in freier Selbstbestimmung seine Einheit“ finde.

Bmt Tdisjuu {v ejftfn [jfm xjse fjof Lpog÷efsbujpo {xjtdifo efs Cvoeftsfqvcmjl voe efs EES hfoboou- ejf {vs cvoefttubbumjdifo Fjoifju gýisfo tpmm/ Jo efs ‟Cfsmjofs Fslmåsvoh” wfsmbohu ejf TQE fuxb ejf Bcm÷tvoh efs Wpscfibmutsfdiuf efs wjfs Tjfhfsnådiuf gýs Efvutdimboe bmt Hbo{ft voe gýs Cfsmjo evsdi fjof fvspqåjtdif Gsjfefotpseovoh/

Vn efo Efnplsbujtjfsvohtqsp{ftt jo efs EES bc{vtjdifso- tdimvh TQE.Difg Ibot.Kpdifo Wphfm fjo Tpgpsuijmgtqsphsbnn wpo njoeftufot {fio Njmmjbsefo Nbsl wps/