25 Jahre Mauerfall

Unabhängige Gruppierung „Neues Forum“ meldet sich an

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2014 jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Foto: Krzysztof Dydynski / Getty Images/Lonely Planet Image

Wie westliche Medien am 20. September 1989 berichten, wurde die neu gegründete Demokratiebewegung „Neues Forum“ tags zuvor beim DDR-Innenministerium sowie in elf der 14 Bezirke offiziell angemeldet. In den restlichen drei Bezirken sollte eine Anmeldung kurz danach erfolgen.

Nach Angaben von Mitgliedern sollte damit die künftige Arbeit der ersten von Staat und Kirchen unabhängigen Gruppierung in der DDR auf eine legale Grundlage gestellt werden.

Das „Neue Forum“ versteht sich als Antwort auf die gegenwärtige Massenflucht und will außerhalb der SED und der mit ihr verbündeten Blockparteien (CDU, LDPD, NDPD, DBD) Ursachen für die Unzufriedenheit vieler Menschen in der DDR bekämpfen. Nach Angaben des Forums sollen zwei Wochen nach der Gründung mehr als 1500 Menschen ihre Aufnahme in die Bewegung beantragt haben.