25 Jahre Mauerfall

„Wir wollen raus!“ - Festnahmen bei Leipziger Messe

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2014 jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Foto: Krzysztof Dydynski / Getty Images/Lonely Planet Image

Etwa 1200 ausreisewillige DDR-Bürger nutzten die am 3. September 1989 begonnene Leipziger Messe, um zu Beginn der Woche in der Innenstadt zu demonstrieren. Dabei gab es auch Festnahmen. Die Demonstration bildete sich nach einem Gottesdienst in der Nikolai-Kirche.

Kurz nach dem Gottesdienst entrollten die Demonstranten Plakate. Darauf stand: „Für ein offenes Land mit freien Menschen“, „Versammlungsfreiheit und Vereinigungsfreiheit“, „Reisefreiheit statt Massenflucht“. Die Transparente wurden von Mitarbeitern der Staatssicherheit beschlagnahmt. Die Demonstranten riefen immer wieder: „Wir wollen raus!“