25 Jahre Mauerfall

Bayern rüstet sich für Flüchtlingsansturm

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2014 jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Foto: Krzysztof Dydynski / Getty Images/Lonely Planet Image

Wie Bonner Regierungskreise am 29. August 1989 bestätigt haben, sollten in Bayern die Vorbereitungen für die Aufnahme einer größeren Zahl von DDR-Flüchtlingen aus Ungarn getroffen werden. Es wurde damit gerechnet, dass es in den folgenden Tagen eine neue große Ausreisewelle geben werde. Begründet wurde dies damit, dass am 1. September die Schulferien in der DDR enden. Dann würde sich zeigen, wie viele Bürger mit ihren Kindern nicht in ihre Heimat zurückkehren wollten.

Nach einem Bericht der „Münchener Abendzeitung“ sollte zudem ab 1. September die Visapflicht zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Ungarn aufgehoben werden. Damit könnten DDR-Bürger mit von der Botschaft in Budapest ausgestellten Bundespässen legal ausreisen. Zum gleichen Zeitpunkt wollte die DDR Ungarnreisen ihrer Bürger drastisch einschränken.