25 Jahre Mauerfall

Proteste wegen prügelnder Volkspolizisten in Ost-Berlin

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2014 jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Foto: Krzysztof Dydynski / Getty Images/Lonely Planet Image

Die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg will es nicht hinnehmen, dass Volkspolizisten bei Demonstrationen in Ost-Berlin DDR-Bürger geschlagen und zum Teil erheblich verletzt haben. Der Ost-Berliner Propst Hans-Otto Furian sagt am 27. Juni 1989, durch die Handgreiflichkeiten sei ein Jugenddiakon verletzt worden, ein anderer junger Mann habe wegen einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus gelegen.

Bei Protesten in Ost-Berlin gegen die Menschenrechtsverletzungen in China gab es am 6. Juni 16 und am 22. Juni 30 Festnahmen. Bei der zweiten Demonstration wurden die Festgenommenen auch geschlagen.