Berlin. Fahrgäste der BVG müssen ab heute mehr Zeit einplanen. Auf der U-Bahn-Linie 8 gibt es Bauarbeiten. Das ist der Grund.

Sie ist eine der wichtigsten U-Bahnen-Linien Berlins: die U8, die von Wittenau über Gesundbrunnen nach Neukölln fährt. Fahrgäste müssen sich dort aber leider auf massive Einschränkungen einstellen – fast einen Monat lang.

Lesen Sie auch:Der Bahn-Streik und die Folgen für die Berliner S-Bahn

Ab heute (20. November) bis Sonntag, den 17. Dezember fährt die U8 zwischen den Bahnhöfen Alexanderplatz und Osloer Straße nicht. Grund ist die Erneuerung der Gleise zwischen Voltastraße und Bernauer Straße. Das teilten die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mit. Die Erneuerung der Gleisverbindung mache den Betrieb, vor allem bei Störungen, flexibler.

Mehr zum Bahn-Streik

Es solle ein barrierefreier Ersatzverkehr mit Bussen bereitgestellt werden. Dieser könne aber nicht den U-Bahnhof Weinmeisterstraße bedienen. Stattdessen können die Haltestellen U Rosenthaler Platz, U Rosa-Luxemburg-Platz oder S+U Alexanderplatz/Memhardstraße genutzt werden.

Hinzu kommt laut BVG, dass die U8 zwischen Wittenau und Osloer Straße nur im 7,5-Minuten-Takt verkehrt. (dw)