Feuer

Kellerbrand in Berlin Neu-Hohenschönhausen

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz.

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz.

Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

In mehreren Kellerverschlägen eines elfstöckigen Wohnhauses in Berlin Neu-Hohenschönhausen hat es am frühen Mittwochmorgen gebrannt. Innerhalb von eineinhalb Stunden hatten die Feuerwehrkräfte den Brand unter Kontrolle, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Drei Personen seien vor Ort von Rettungskräften untersucht worden. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war mit 56 Einsatzkräften vor Ort. Nun ermittelt die Polizei die Brandursache.

Berlin (dpa/bb). In mehreren Kellerverschlägen eines elfstöckigen Wohnhauses in Berlin Neu-Hohenschönhausen hat es am frühen Mittwochmorgen gebrannt. Innerhalb von eineinhalb Stunden hatten die Feuerwehrkräfte den Brand unter Kontrolle, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Drei Personen seien vor Ort von Rettungskräften untersucht worden. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war mit 56 Einsatzkräften vor Ort. Nun ermittelt die Polizei die Brandursache.

( © dpa-infocom, dpa:230125-99-346909/2 (dpa) )