Berlin

Feuerwehr in Neukölln angegriffen - Mann wirft Holzlatte

Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei».

Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei».

Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Erneut ist es in Berlin-Neukölln zu einem tätlichen Angriff auf ein Auto der Feuerwehr gekommen. Ein junger Mann warf am Montagabend in der Hermannstraße eine Holzlatte in Richtung des Feuerwehrfahrzeugs, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Mann und ein Begleiter hatten der Feuerwehr zuvor gewunken, die Besatzung fuhr daraufhin langsamer. Nach der Tat flohen die beiden Männer. Feuerwehrleute suchten nach ihnen, stellten einen und übergaben ihn der Polizei.

Berlin. Erneut ist es in Berlin-Neukölln zu einem tätlichen Angriff auf ein Auto der Feuerwehr gekommen. Ein junger Mann warf am Montagabend in der Hermannstraße eine Holzlatte in Richtung des Feuerwehrfahrzeugs, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Mann und ein Begleiter hatten der Feuerwehr zuvor gewunken, die Besatzung fuhr daraufhin langsamer. Nach der Tat flohen die beiden Männer. Feuerwehrleute suchten nach ihnen, stellten einen und übergaben ihn der Polizei.

In der Silvesternacht vor drei Wochen hatte es in Neukölln und anderen Berliner Bezirken mit Böllern, Raketen und Schreckschusspistolen viele Angriffe auf Polizisten und Feuerwehrleute gegeben. Die „Berliner Zeitung“ hatte über den Vorfall berichtet.

( © dpa-infocom, dpa:230124-99-338850/2 (dpa) )