Nasskalte Witterung

Wetterdienst warnt vor Glätte in Berlin – Zahlreiche Unfälle

| Lesedauer: 3 Minuten
Autos fahren bei dichtem Nebel auf einer Straße (Archivbild)

Autos fahren bei dichtem Nebel auf einer Straße (Archivbild)

Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Nasskaltes Wetter und Frost sorgen in Berlin und im Umland für teils spiegelglatte Straßen. Es kam bereits zu mehreren Unfällen.

Berlin. Ungemütliches und kaltes Wetter hat Berlin derzeit fest im Griff. Auch Nebel kommt stellenweise hinzu, am Freitagmorgen musste die Fähre 10 zwischen Wanssee und Kladow ihren Betrieb zeitweise einstellen. Bei schlechter Sicht und glatten Straßen kam es in Berlin und im Umland zu zahlreichen Auffahrunfällen.

Auch bei der Berliner S-Bahn gab es am Freitagmorgen wieder Probleme. Der Krankenstand bei den Lokführern ist nach Angaben der S-Bahn unverändert hoch, die Linien S26 und S85 entfallen deshalb komplett.

Darüber hinaus gab es am Ostbahnhof am Morgen eine Stellwerksstörung, die mittlerweile behoben ist. Auf den Linien S3, S5, S7, S75 und S9 kam es am Vormittag weiterhin zu Verspätungen und Ausfällen, wie die S-Bahn Berlin mitteilte.

Am Wochenende ist laut Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Berlin und Brandenburg vereinzelt mit Schneefall zu rechnen, auf den Straßen kann es erneut glatt werden.

Ansonsten ist es bei teils frostigen Temperaturen überwiegend niederschlagsfrei. Gute Wetter-Bedinungen also für einen Besuch der Berliner Weihnachtsmärkte. Wem es übrigens am Roten Rathaus, an der Gedächtniskirche oder in der Kulturbrauerei zu voll ist, der sollte sich diese Weihnachtsmarkt-Geheimtipps für Berlin anschauen.

Lesen Sie auch: Was der Glühwein auf Berlins Weihnachtsmärkten kostet

Wetter Berlin: Das ist die Wettervorhersage für die kommenden Tage

Freitag, 9. Dezember: Meist stark bewölkt bis bedeckt und zunächst gebietsweise Dunst oder Nebel sowie Glätte durch überfrierende Nässe. Im Tagesverlauf stellenweise Auflockerungen und Sichtbesserung, teils auch ganztags neblig-trüb. Weitgehend niederschlagsfrei. Höchstwerte zwischen -1 und +2 Grad. Schwacher Wind. In der Nacht zum Sonnabend stark bewölkt bis bedeckt, teils neblig-trüb. Nach Mitternacht vor allem südlich von Berlin stellenweise leichter Schneefall, sonst niederschlagsfrei. Lokal Glätte. Tiefstwerte -1 bis -4 Grad. Schwachwindig.

Samstag, 10. Dezember: Meist bedeckt, am Morgen und Vormittag teils noch neblig-trüb. Vor allem in der Südhälfte Brandenburgs gebietsweise etwas Schneefall mit Glättebildung, sonst nur vereinzelt etwas Niederschlag oder niederschlagsfrei. Dauerfrost, Temperaturanstieg auf -2 bis 0 Grad. Schwacher Wind. In der Nacht zum Sonntag starke Bewölkung. Gebietsweise etwas Schneefall, im Norden Brandenburgs nur vereinzelt geringer Schneefall. Lokal Dunst oder Nebel. Tiefstwerte -3 bis -6 Grad. Streckenweise Glätte. Schwacher Wind.

Sonntag, 11. Dezember: Am Sonntag überwiegend stark bewölkt bis bedeckt, anfangs teils neblig-trüb. Die meiste Zeit niederschlagsfrei, örtlich leichter Schneefall. Dauerfrost bei einer Höchsttemperatur zwischen -2 und 0 Grad. Schwacher Wind um Nord. In der Nacht zum Montag stark bewölkt bis bedeckt, gebietsweise etwas Schneefall, teils auch niederschlagsfrei. Streckenweise Glätte. Tiefsttemperatur -3 bis -5 Grad. Überwiegend schwacher Nordwestwind.

Montag, 12. Dezember: Am Montag stark bewölkt bis bedeckt, örtlich Schneefall. Höchstwerte -2 bis 0 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind. In der Nacht zum Dienstag wechselnd bis stark bewölkt, vereinzelt geringfügiger Schneefall. Tiefstwerte -2 bis -5 Grad. Schwacher bis mäßiger West- bis Nordwestwind.

Die Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes für Berlin und Brandenburg lesen Sie auch auf den DWD-Seiten.