Wetter Berlin

Schnee in Berlin: Es ist winterlich – und ziemlich glatt

| Lesedauer: 2 Minuten
Dichtes Schneetreiben ist am frühen Nachmittag an der Straße "Unter den Linden" in Berlin Mitte zu sehen. Der Deutsche Wetterdienst erwartet in den kommenden Tagen winterliches Wetter in der Hauptstadt.

Dichtes Schneetreiben ist am frühen Nachmittag an der Straße "Unter den Linden" in Berlin Mitte zu sehen. Der Deutsche Wetterdienst erwartet in den kommenden Tagen winterliches Wetter in der Hauptstadt.

Foto: picture alliance/dpa | Jens Kalaene

Der Deutsche Wetterdienst erwartet ausbreitenden Schneefall im Berliner Raum – und warnt Autofahrer vor glatten Straßen.

Berlin. Es wird winterlich in Berlin und Brandenburg: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet am Donnerstagmorgen Schneeregen und ausbreitenden Schneefall. Bei Temperaturen zwischen 1 und 3 Grad kann es auch im Berliner Raum durch eine Neuschnee-Schicht streckenweise glatt werden.

All zu große adventliche Stimmung dürfte allerdings nicht aufkommen: Laut DWD ist es überwiegend neblig-trüb, der Schneefall geht immer wieder über in Schneeregen, bevor es dann ab Freitag wieder niederschlagsfrei und etwas heiterer werden soll.

Ein bisschen Winter also, aber so richtig spielt das Wetter in den Wochen vor Weihnachten nicht mit. Gemütlich machen kann man es sich aber natürlich trotzdem, zum Beispiel auf einem der vielen Weihnachtsmärkte in Berlin. Und wem die großen Märkte der Hauptstadt zu trubelig sind, der kann es ja vielleicht auf einem der kleinen Weihnachtsmärkte in Berlin – unsere Geheimtipps finden Sie hier versuchen.

Wetter Berlin: Die Vorhersage des Wetterdienstes im Detail

Donnerstag, 8. Dezember: Meist stark bewölkt bis bedeckt. Zeit- und gebietsweise Schneeregen oder Regen, am Morgen und Vormittag vor allem in der Nordhälfte Brandenburgs sowie teils auch im Berliner Raum und in den mittleren Landesteilen Schneefall mit streckenweise Glätte durch eine Neuschneeschicht. Im Tagesverlauf Milderung. Am Abend teils neblig-trüb. Höchsttemperatur 1 bis 4 Grad. Schwacher, teils mäßiger Wind aus Südwest. In der Nacht zum Freitag überwiegend stark bewölkt, lokal Auflockerungen. Örtlich Schneeregen oder etwas Schneefall, gebietsweise Glätte. Streckenweise Dunst oder Nebel. Tiefsttemperatur -1 bis -3 Grad. Schwachwindig.

Freitag, 9. Dezember: Neben vielen Wolken zunächst nur stellenweise Aufheiterungen. Anfangs gebietsweise neblig-trüb. Am Mittag und Nachmittag zunehmende Aufheiterungen. Am Abend teils gering bewölkt und erneut Nebelbildung. Meist niederschlagsfrei. Höchstwerte um 1 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonnabend wolkig oder stark bewölkt, teils neblig-trüb. Lokal Glätte durch überfrierende Nässe. Tiefstwerte zwischen -1 und -4 Grad. Schwachwindig.

Samstag, 10. Dezember: Neben vielen Wolken auch vorübergehende Auflockerungen, am Vormittag gebietsweise noch nebelig-trüb. Meist niederschlagsfrei. Temperaturanstieg auf -1 bis +1 Grad. Schwacher Wind aus Süd bis Südost. In der Nacht zum Sonntag wolkig bis stark bewölkt und niederschlagsfrei. Tiefstwerte -1 bis -5 Grad. Schwacher Wind.

Die Prognose des Wetterdienstes für Berlin und Brandenburg lesen Sie auch auf den DWD-Seiten.

( bee )