Brand

Brand in Lagerhalle in Haselhorst: Keine Gefahrstoffe

Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen.

Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen.

Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb). Bei einem Brand in einer Lagerhalle in Berlin-Haselhorst sind keine Chemikalien entdeckt worden. «Das Feuer ist gelöscht. Es gab keine Verletzten», sagte ein Sprecher der Berliner Feuerwehr. In der Halle in der Paulsternstraße im Bezirk Spandau hätten am Dienstagnachmittag Kunststoffe gebrannt. Die Einsatzkräfte seien zunächst davon ausgegangen, dass dort auch Gefahrstoffe betroffen sein könnten. «Das hat sich aber nicht bestätigt», sagte der Sprecher. Vorsorglich seien rund 50 Feuerwehrleute vor Ort im Einsatz gewesen. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe machte die Feuerwehr keine Angaben.