Testspiel

Berlin Volleys in Posen: Test vor Champions League

Volleybälle liegen in einer Halle.

Volleybälle liegen in einer Halle.

Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb). Die Berlin Volleys bekommen am Wochenende einen Vorgeschmack auf die kommende Saison in der Volleyball-Champions-League. Beim traditionsreichen Memorial Arkadiusz Golas Tournament in Posen trifft der deutsche Meister am Samstag (17.30 Uhr) zunächst auf CMC Warta Zawiercie. Der polnische Meisterschaftsdritte ist auch einer von drei Gruppengegnern der Berliner in der Königsklasse.

Deshalb mit verdeckten Karten oder Ersatz zu spielen kommt Volleys-Trainer Cedric Enard nicht in den Sinn. «Das ist für uns kein Thema. Es geht nur um uns und unsere Weiterentwicklung», sagt der Franzose. Bei Zawiercie spielt Libero Santiago Danani, der bis Mai noch bei den BR Volleys unter Vertrag stand.

Das Teilnehmerfeld in Posen komplettieren Champions-League-Sieger Zaksa Kedzierzyn-Kozle sowie Barkom Lwiw, der Meister der Ukraine, den die Volleys beim Turnier im polnischen Lublin am vergangenen Wochenenede mit 3:0 besiegt hatten. «Starke Gegner zeigen einem die eigenen Baustellen auf», sagt Enard. Sein Ziel für den Auftritt in Posen: «Unabhängig von den Ergebnissen will ich eine Steigerung meiner Mannschaft im Vergleich zu den letzten Testspielen sehen.»

Das Viererturnier findet bereits zum 17. Mal statt zu Ehren des 141-maligen polnischen Volleyball-Nationalspielers Arkadiusz Golas statt. Der Mittelblocker war 2005 auf dem Weg zu seinem neuen Club Lube Banca Macerata (Italien) bei einem Autounfall in der Nähe von Klagenfurt tödlich verunglückt.