Parteien

Umfrage sieht Giffeys SPD in Berlin nur noch auf Platz drei

Franziska Giffey (SPD), Regierende Bürgermeisterin von Berlin.

Franziska Giffey (SPD), Regierende Bürgermeisterin von Berlin.

Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild

Berlin (dpa/bb). Ein Jahr nach der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus ist der damalige Wahlsieger SPD einer neuen Umfrage zufolge nur noch drittstärkste Kraft. Lediglich 17 Prozent der Wahlberechtigten würden der Partei der Regierenden Bürgermeisterin Franziska Giffey ihre Stimme geben, wenn am kommenden Sonntag die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus wäre. Das ergab der am Mittwoch veröffentlichte «BerlinTrend» von Infratest dimap im Auftrag der rbb24-«Abendschau» und der «Berliner Morgenpost».

Beliebteste Partei in Berlin sind aktuell die Grünen: Sie liegen mit 22 Prozent der Stimmen knapp vor der CDU, die auf 21 Prozent kommt und sich wie die Grünen im Vergleich zur letzten Umfrage im März um einen Prozentpunkt verbessern konnte.

Alle Ergebnisse lesen Sie hier:Franziska Giffey verliert massiv an Zustimmung

Die SPD rutschte hingegen um drei Punkte auf 17 Prozent ab. Die Linke verharrt laut der Umfrage bei 12 Prozent. Die AfD legte zwei Punkte auf 10 Prozent zu. Die FDP verlor zwei Punkte und kommt jetzt auf sechs Prozent.

Die rot-grün-rote Regierungskoalition hätte demnach aktuell noch eine Mehrheit von 51 Prozent. Laut Umfrage sind aber nur 31 Prozent der Befragten zufrieden oder sehr zufrieden mit der Arbeit des Senats - im März waren es noch 39 Prozent.

Auch die Zufriedenheit mit der Regierenden Bürgermeisterin Giffey sank: 31 Prozent äußerten sich in der Umfrage zufrieden oder sehr zufrieden mit ihrer Arbeit, im März waren es noch 40 Prozent gewesen. 55 Prozent waren weniger oder gar nicht zufrieden mit Giffeys Wirken.

Für die repräsentative Umfrage wurden zwischen dem 13. und 17. September 1173 Wahlberechtigte in Berlin befragt.

( dpa )