Oberhavel

Jugendliche bewerfen Wohnhaus mit Molotow-Cocktail

Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht steht an einer Unfallstelle.

Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht steht an einer Unfallstelle.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Velten (dpa/bb). Drei Jugendliche sollen einen selbstgebauten Molotow-Cocktail gegen die Hauswand eines Einfamilienhauses in Velten (Oberhavel) geworfen haben. Die drei Jugendlichen flüchteten nach der Tat, wobei aber ein 15-jähriger Junge gestellt werden konnte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Junge sagte, dass die Flamme des Brandsatzes bei dem Wurf gegen die Wand ausgegangen ist. Durch den Aufprall der Flasche sei ein Sachschaden von rund 500 Euro entstanden. Eine Anwohnerin habe die Polizei alarmiert, nachdem sie den Flaschenwurf am Dienstagabend bemerkt hatte. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchter Brandstiftung. Ein Tatmotiv sei noch nicht bekannt.