Schloss Bellevue

Gewitterfront lässt Auftakt des Bürgerfestes platzen

| Lesedauer: 2 Minuten
Miriam Schaptke
Wegen einer starken Gewitterfront über Berlin haben Bundespräsident Steinmeier und seine Frau ihr Bürgerfest am Freitagabend sicherheitshalber abgebrochen.

Wegen einer starken Gewitterfront über Berlin haben Bundespräsident Steinmeier und seine Frau ihr Bürgerfest am Freitagabend sicherheitshalber abgebrochen.

Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Bundespräsident musste Ehrung der Ehrenamtlichen absagen. Diesen Sonnabend soll aber gefeiert werden. Alle Infos zum Bürgerfest.

Berlin. Hoffentlich spielt wenigstens an diesem Sonnabend das Wetter mit: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender laden nach zwei Jahren Coronapause zum „Bürgerfest des Bundespräsidenten“ in das Schloss Bellevue und den Schlosspark ein. Nach einem verregneten Auftakt am Freitagabend wollen der Bundespräsident und seine Frau um 13 Uhr die Besucherinnen und Besucher begrüßen. Geplant ist dann eine Diskussionsrunde „Sozialpartnerschaft 4.0 für die Arbeitswelt von morgen“. Steinmeier will mit Vertretern von Start-ups sprechen, mit Gewerkschaften und Wissenschaftlern. Unter anderem sitzt Moritz Kreppel, der Gründer von Urban Sportsclub, auf der Bühne.

Das Motto des diesjährigen Bürgerfestes ist „Engagement: Ehrensache!“. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Bedeutung von bürgerschaftlichen Engagements für eine starke Zivilgesellschaft. Eigentlich wollte der Bundespräsident am Freitagabend zum Start des Festes 1500 Ehrenamtlichen danken, doch wegen einer starken Gewitterfront über Berlin musste die Veranstaltung abgesagt werden. „Der Deutsche Wetterdienst hat angekündigt, dass es über Berlin kreisende Gewitter gibt“, sagte Steinmeier seinen Gästen im Park von Schloss Bellevue. Weitere durchziehende Gewitter seien angesagt, daher habe er sich mit seiner Frau zu dieser „bitteren Nachricht“ entschlossen. Den Gästen, die für ihr Ehrenamt ausgezeichnet werden sollten, versprach Steinmeier, sie im kommenden Jahr erneut einzuladen.

An diesem Sonnabend können sich die Besucher mit aktiven Ehrenamtlichen am „Ort der Talente“ über ihre Tätigkeit austauschen. Es spielen Bands, Tanzgruppen treten auf, und es werden Rundgänge durch das Schloss angeboten. Die diesjährigen Partnerländer des Festes sind Irland und Bayern. Es gibt traditionelles bayrisches und irisches Bier und landestypische Spezialitäten wie fränkische Würste und irischen Räucherlachs. Auch für die jungen Gäste ist Programm geboten: Sie können sich an einem Surf-Simulator probieren sowie Riesenjenga und Diabolo spielen.

Für Spontane: Es gibt noch kostenlose Tickets

Um an dem Bürgerfest teilnehmen zu können, benötigen die Gäste ein Zeitfenster-Ticket, welches auch spontan gebucht werden kann. Für die Schlossführungen werden ebenfalls Tickets benötigt. Aus Sicherheitsgründen finden Personen- und Taschenkontrollen bei Betreten des Geländes statt. Außerdem werden am Einlass stichprobenartig Ausweiskontrollen vorgenommen.

In den Innenräumen, insbesondere bei den Rundgängen, besteht Maskenpflicht. Der Veranstalter bittet die Besucherinnen und Besucher, vor dem Fest einen Corona-Selbsttest durchzuführen um sich und andere zu schützen.