Berlin

Feuer in Rahnsdorf: Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.

Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb). Die Polizei hat am Donnerstagvormittag eine Frau vorläufig festgenommen, die verdächtigt wird, in einem Wald in Rahnsdorf Feuer gelegt zu haben. Wie eine Sprecherin der Polizei am Freitagmorgen sagte, hatten Passanten zunächst Rauch in einem Waldstück bemerkt. Als sie dann beobachteten, wie eine Frau den Wald verließ, alarmierten sie die Polizei. Die Beamten nahmen die Frau vorläufig fest. Eine Fläche von 25 Quadratmetern habe gebrannt. Die Feuerwehr habe den Brand aber direkt löschen können, so die Sprecherin. Die Ermittlungen dauern an.