Versammlung

Rechtsextreme Jugendorganisation verstößt gegen Gesetz

Berlin (dpa/ bb). Zehn maskierte Menschen haben vor dem Eingang des Sommerbades am Columbiadamm in Neukölln Pyrotechnik gezündet und Banner gezeigt. Wie die Polizei Berlin am Donnerstag mitteilte, handelt es sich bei ihnen um Anhänger einer rechtsextremen Jugendorganisation. Demnach hat die Gruppe gegen das Versammlungsgesetz verstoßen, da die Versammlung nicht vorab angemeldet worden war. Zivile Einsatzkräfte der Polizei Berlin konnten zwei Menschen der flüchtenden Gruppe festhalten. Bei den zwei Männern handelt es sich um einen 25-Jährigen und einen 28-Jährigen. Dem Rest der Gruppe gelang die Flucht mit einem Auto. Die Ermittlungen zum Vorfall vom Mittwochmorgen dauern an.