Explosion

Feuerwehr: Einsatz im Grunewald zieht sich bis Freitag

Feuerwehrleute stehen und sitzen an ihren Fahrzeugen und warten auf ihren Einsatz.

Feuerwehrleute stehen und sitzen an ihren Fahrzeugen und warten auf ihren Einsatz.

Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Berlin. Die Berliner Feuerwehr geht davon aus, dass der Brand im Grunewald bis Freitag anhalten wird. «Wenn man hier eine vorsichtige Einschätzung vornimmt und wenn man das realistisch analysiert die Lage, sieht es so aus, dass wir schon damit rechnen, dass die Lage mindestens auch noch in den frühen Morgenstunden nicht beendet sein wird. Sich über die Nacht zieht», sagte James Klein vom Pressedienst der Feuerwehr am Donnerstagnachmittag.

Der Brand breite sich innerhalb des Sperrkreises der Feuerwehr nach Südwesten aus. «Wir hatten zuerst ein Feuer am Sprengplatz, das hat sich auf drei, vier Feuer erweitert», sagte Klein. «Wenn man jetzt sich die Drohnen- und Hubschrauberbilder anguckt, haben wir da mehrere Glutnester, die noch zu den drei, vier dazugekommen sind. Das Feuer bewegt sich in den Südwesten (...) und da sind überall kleinere Glutnester.» Die Riegelstellung können aber gehalten werden. «Da ist das Feuer noch nicht rüber gekommen.»

Rund um den Sprengplatz wurde im Umkreis von rund 1000 Metern eine Sicherheitszone eingerichtet. Um und auf dem Platz brennt es seit den frühen Morgenstunden.