Grunewald

Feuerwehr stellt sich auf mögliche Brandausweitung ein

Eine dunkle Rauchsäule steigt über der Avus an der Abfahrt Hüttenweg in den Himmel.

Eine dunkle Rauchsäule steigt über der Avus an der Abfahrt Hüttenweg in den Himmel.

Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Berlin. Die Berliner Feuerwehr stellt sich darauf ein, dass sich der Brand im Grunewald ausweitet. «Wir haben feststellen müssen, dass das Feuer im Sperrkreis weitergelaufen ist», sagte Feuerwehrsprecher Thomas Kirstein am Donnerstag. «Wir haben gesehen, dass das Feuer schon in Richtung Avus läuft. Damit ist jetzt zu rechnen in den nächsten Stunden.» Es sei davon auszugehen, dass der Brand sich noch ausweite und auch die Rauchentwicklung zunehme.

«Wir sind mit Kräften weiter vorgerückt, aber das ist ein Tropfen auf dem heißen Stein», sagte Kirstein. Es gehe darum, den Sperrkreis um den Sprengplatz der Berliner Polizei verkleinern zu können, so dass die Feuerwehr zum Löschen näher an ihn herankommen könne. Bisher gilt ein Sicherheitsradius von 1000 Metern. Auf dem und rund um den Sprengplatz brennt es seit den frühen Morgenstunden.