Bahnverkehr

Hoher Krankenstand: Zugausfälle auf mehreren Linien

Berlin/Potsdam (dpa/bb). Wegen eines hohen Krankenstands kommt es voraussichtlich bis zum 21. August zu Zugausfällen auf mehreren Regionalbahnlinien. «Das derzeit akute Thema - der coronabedingte Krankenstand - ist leider nicht ohne Weiteres trivial lösbar», teilte der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) mit. Ab sofort falle die Linie RB23 von Michendorf nach Potsdam aus. Als Alternative stehen die Buslinien X43 und 643 zur Verfügung. Von Montag bis Freitag wurden auf der Linie RB13 von Wustermark nach Jungfernheide alle Verbindungen gestrichen, Reisende sollen auf den RE4 ausweichen.

Auf der Linie RE66 fallen zwischen Berlin und Angermünde (Uckermark) einzelne Verbindungen aus. Als Alternative empfiehlt der VBB den RE3 und weist darauf hin, dass es keine Zugausfälle zwischen Passow und Szczecin (Stettin) gebe. Der VBB bat alle Reisenden, sich vor dem Fahrtantritt online über die Verbindungen zu informieren.