Ostprignitz-Ruppin

Mähdrescher in Vollbrand: Hoher Sachschaden

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Heiligengrabe (dpa/bb). Bei Mäharbeiten ist in Heiligengrabe (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) ein Mähdrescher in Flammen geraten und vollständig ausgebrannt. Grund für das Feuer am späten Mittwochabend sei vermutlich ein technischer Defekt, sagte eine Sprecherin der Polizei. Der Fahrer der Maschine hatte während der Erntearbeit Rauch bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Zunächst habe er selbst versucht, mit einem Feuerlöscher die Flammen unter Kontrolle zu bringen, jedoch ohne Erfolg. Auch die 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte das Ausbrennen der Erntemaschine nicht mehr verhindern. Ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Maisfeld konnte jedoch abgewendet werden. Der Brand hat einen Sachschaden von 500.000 Euro verursacht. Verletzt wurde niemand, so die Sprecherin.