B2Run

Firmenlauf ins Olympiastadion startet wieder

| Lesedauer: 2 Minuten
Clara Andersen
Der B2Run im Jahr 2019.

Der B2Run im Jahr 2019.

Foto: Stephan Schütze / Stephan Schuetze / B2RUN

B2Run-Veranstalter erwarten am 23. August 12.000 Läuferinnen und Läufer.

Das Warten hat ein Ende: Nach zwei Jahren Corona-Pause findet am 23. August zum wiederholten Mal der B2Run im Berliner Olympiastadion statt. Zuletzt gingen 2019 bei Deutschlands größter Firmen-Laufserie mehr als 200.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus rund 9.500 Unternehmen in 18 deutschen Städten an den Start.

Unter dem Motto #gemeinsamaktiv sind nicht nur Mitarbeiter von Berliner Unternehmen eingeladen, mit ihren Kolleginnen und Kollegen beim B2Run die Laufschuhe zu schnüren und gemeinsam Spaß zu haben.

Auch Privatpersonen, Vereine und Familien sind herzlich willkommen, die 5,8 Kilometer lange Strecke beim Olympiastadion zurücklegen – ganz egal, ob laufend oder walkend, denn es geht vor allem um Teamgeist, Spaß und Motivation. Diese Begeisterung teilt auch die 83-jährige Ruth Richter, die schon unzählige Male an dem Lauf teilgenommen hat und auch in diesem Jahr als älteste Einzelläuferin wieder mit von der Partie sein wird.

B2Run will auch Gutes tun

Der B2Run hat sich nicht nur zur einzigen internationalen Firmenlaufserie mit Einlauf in Deutschlands größte (Fußball-)Stadien etabliert, sondern sich auch das Ziel gesetzt, durch Laufen Gutes zu tun. Zum einen unterstützt B2Run daher unter anderem ein Projekt gegen Waldrodung in Indonesien und ist zu 100 Prozent klimaneutral.

Außerdem kooperiert der Veranstalter mit der DKMS Stiftung, Leben, Spenden – der Datenbank für Stammzellspender. Jeder teilnehmende Läufer kann somit für einen Aufpreis von fünf Euro DKMS Charity-Starter werden. Der Betrag geht vollständig als Spende an die DKMS.

In Berlin kooperiert der B2Run außerdem mit Firmen wie der DAK-Gesundheit, First Climate und Fit X. Die Berliner Morgenpost unterstützt das Event als Medienpartner.

Der Startschuss wird für alle Läuferinnen und Läufer am 23. August ab 18 Uhr alle 20 Minuten im Olympiastadion gegeben. Der Anmeldeschluss ist diesen Donnerstag, 4. August um 16 Uhr. Laut Pressesprecherin Frauke Constantin gebe es bereits 10.000 Anmeldungen. Einen Startplatz kann man ab 32,90 Euro auf der Internetseite b2run.de erwerben. Er beinhaltet unter anderem eine Startnummer, Laufvideo sowie Verpflegung mit Wasser und Obst.

Für Zuschauer ist der Eintritt kostenfrei „Wir freuen uns riesig, dass es dieses Jahr endlich wieder losgeht!“, so Standortleiterin Johanna Menke. „Und natürlich wird im Anschluss auf dem Olympischen Platz mit tollem Blick aufs Stadion auch wieder gebührend gefeiert“.