Sommer in Berlin

Sommerferien in Berlin starten: Das sind die besten Tipps

| Lesedauer: 7 Minuten
Clara Andersen und Hannah Kraus
Tolle Ausflugsziele wie der Waldhochseilgarten Jungfernheide lassen es Kindern und Jugendlichen in den Sommerferien in Berlin nicht langweilig werden.

Tolle Ausflugsziele wie der Waldhochseilgarten Jungfernheide lassen es Kindern und Jugendlichen in den Sommerferien in Berlin nicht langweilig werden.

Foto: Waldhochseilgarten Jungfernheide

Kinderbauernhof, Kanutour, Hochseilgarten: Für alle, die ihre Schulferien zu Hause verbringen, bietet Berlin etwas für jedes Alter.

Berlin.  Endlich ist es so weit: Die Sommerferien beginnen! Doch was nun? Urlaub? Wegfliegen? Für viele ist das gerade in Zeiten von Inflation und Corona-Pandemie zu kostspielig oder zeitaufwendig geworden. Aber das heißt nicht, dass Kindern und Eltern nun sechs Wochen Langeweile bevorstehen. Denn auch in Berlin gibt es mehr als genug Möglichkeiten für Action, Erholung und gemeinsame Unternehmungen. Und das für jedes Alter.

Tipps für Kinder von fünf bis acht Jahren

Inselabenteuer im FEZ Berlin

Einmal Abenteurer sein – das können Kinder im FEZ Berlin, Europas größtem gemeinnützigen Kinder-, Jugend- und Familienzentrum in Oberschöneweide. Besonders viel Spaß gibt es beim Sommerprogramm „Inselabenteuer“, bei dem Prüfungen auf verschiedenen Inseln absolviert werden können, die etwa aus Bauen, Erkunden und Rätseln bestehen. Nach den aufregenden Aufgaben bietet sich für die kleinen Abenteurer dann ebenso wie für ihre Eltern eine Abkühlung im Badesee an.

FEZ Berlin, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin, 9. Juli bis 21. August, Di.–Fr. 10–17 Uhr, Sbd.+So. 12–18 Uhr, Tagesticket: 7 Euro, Familienticket: 6 Euro, Tickets unter: fez-berlin.de.

Sommerferienprogramm im „Tietzia“

Das Kinder-, Familien- und Jugendzentrum „Tietzia“ in Borsigwalde organisiert auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Sommerferienprogramm. So gibt es in der ersten Ferienwoche einen Kletterwald und einen Waldausflug. In der zweiten Woche werden Minigolf sowie eine Kanufahrt angeboten. Ein Strandbadbesuch und eine Stadtrally können die Kinder schließlich in der dritten Ferienwoche besuchen.

Tietzia, Tietzstraße 12, 13509 Berlin, 11. bis 29. Juli, 9–15.30 Uhr, 25 Euro pro Woche, Anmeldung per E-Mail: info@tietzia-berlin.de.

Trommelworkshop im „Maxim“

Hier gibt es etwas auf die Ohren: Fünf Tage lang können Kinder und Jugendliche im Jugend- und Kulturzentrum „Maxim“ in Weißensee unterschiedliche Trommeln ausprobieren, verschiedene Rhythmen lernen und ihre neue Fertigkeiten anschließend bei einer Abschlusspräsentation vorführen.

Maxim, Charlottenburger Straße 117, 13086 Berlin, 15. bis 19. August, 10–16 Uhr, Teilnahme kostenlos, Mittagessen 2 Euro pro Tag, Voranmeldung erforderlich per Telefon 030/92376457 oder E-Mail info@im-maxim.de.

Kinderbauernhof am Mauerplatz

Perfekt für alle, die einfach mal durchatmen wollen: Der Kinderbauernhof am Mauerplatz in Kreuzberg ist ein offener Spiel- und Lernort im Grünen. Hier gibt es Ökologie zum Anfassen. Kinder können den Kontakt und Umgang mit Tieren wie Ponys, Ziegen und Schafen lernen und so die Verantwortung für sich selbst, die Gemeinschaft und die Umwelt besser verstehen.

Kinderbauernhof am Mauerplatz, Leuschnerdamm 9, 10999 Berlin, täglich 9–18 Uhr, mittwochs Ruhetag, Besuch kostenlos, mehr Informationen unter kbh-mauerplatz.de/wir.html.

Tipps für Kinder von neun bis 13 Jahren

Germanisches Gehöft im Museum Reinickendorf

Wie macht man eigentlich Feuer? Was ist Flachs und wie wird es zu Kleidung verarbeitet? Wie wird Mehl gemahlen und wie backt man daraus ein Brot? Das und vieles mehr können Kinder von sieben bis 13 Jahren im germanischen Gehöft des Museum Reinickendorf in Hermsdorf unter dem Motto „Feuer, Flachs und Flechtwerk“ spielerisch lernen und selbst ausprobieren. Eine spannende Reise in die Vergangenheit!

Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin, 12. und 13. Juli sowie 16. August jeweils 10–14 Uhr, Teilnahme kostenlos, Voranmeldung erforderlich per E-Mail museum@reinickendorf.berlin.de oder Tel. 030/902946460.

Schwarzlicht-Minigolf und -tischtennis in Kreuzberg

Die Anlage bietet jede Menge Action und Spaß für die ganze Familie. Durch bunte Tapeten und Leuchtstreifen an den Golfbahnen werden faszinierende visuelle Effekte und eine besondere Atmosphäre hervorgerufen. Wer trotzdem noch nicht genug von den grellen Farben hat, kann sich zusätzlich für einen Euro noch eine 3D-Brille kaufen.

Schwarzlicht Minigolf Berlin, Görlitzer Straße 1, 110997 Berlin, Mo.–Do. 14–22 Uhr, Fr. 14–24 Uhr, Sbd. 10–24 Uhr, So. 10–22 Uhr, eine Runde Schwarzlicht Minigolf kostet für Kinder 8,90 Euro.

Trickfilmwerkstatt im C/O Berlin

Im Kunstmuseum C/O Berlin in Charlottenburg können Kinder von zehn bis 14 Jahren in die Rolle eines Trickfilm-Regisseurs schlüpfen. Vom Kneten der Figuren bis zur Hintergrundmusik lernen die jungen Regisseure alle Schritte eines Trickfilms und die Grundzüge eines Stop-Motion-Films kennen und können bei ihrem eignen Meisterwerk all ihre Fantasie spielen lassen.

Kunstmuseum C/O Berlin, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, 11. bis 21. Juli, Mo.–Do. 11–16.30 Uhr, 20 Euro pro Tag, Anmeldung per E-Mail education@co-berlin.org.

Verschiedene Angebote im Kindermuseum „Unterm Dach“

In dem Lichtenrader Kindermuseum bleibt kein Wunsch offen: Verschiedenste Ausstellungen und Angebote für Familien und insbesondere Kinder von fünf bis zwölf Jahren werden geboten. Von Yoga-Workshops über Kochkurse bis hin zu Bastelaktionen ist für wirklich jeden etwas dabei.

Kindermuseum Unterm Dach, Steinstraße 41, 12307 Berlin, Mo.–Fr. 14–18 Uhr, Sbd.+So. 10–18 Uhr, Eintritt kostenlos, mehr Informationen unter kindermuseum-unterm-dach.berlin.

Tipps für Kinder von 14 bis 17 Jahren

Besondere Kanutour durch Berlin

Bei der geführten Kanutour „Wind of Change“ kann man Köpenick und Berlin aus einem ganz anderen Blickwinkel erleben. Die Route führt südöstlich vom Stadtzentrum über einen Abschnitt der Spree mit zahlreichen Inseln und Buchten. Auf der Kanutour sind außerdem viele Sehenswürdigkeiten vom Wasser aus zu betrachten. Interessante Geschichten und Informationen über Berlins Bauwerke aus der DDR sind inklusive.

Backstagetourism Kanustation, Nalepastraße 18, 12459 Berlin, Mo.–So. 10–18 Uhr, Erwachsene: 30 Euro, Kinder: 25 Euro.

Lehrreich zocken im Computerspielemuseum

Computerliebhaber aufgepasst: Im ältesten Computerspielemuseum der Welt in Friedrichshain könnt ihr alles Wissenswerte über 60 Jahre Entwicklungsgeschichte der Computerspiele lernen, interaktive Spielobjekte ausprobieren und mehr als 300 Exponate, historische Schätze und neueste 3D-Spiele bestaunen. Jugendliche können hier also perfekt eintauchen in die Welt der spielenden Menschen.

Karl-Marx-Allee 93a, 10243 Berlin, tgl. 10–20 Uhr, Eintritt regulär: 9 Euro, ermäßigt: 6 Euro, Familienkarte: 19 Euro, Tickets: csmb-shop.visitate.net/de/tickets.

Tunnelwanderung in den Unterwelten

Auf dieser Wanderung können Berlins alte Bunker erkundet werden, und Besucherinnen und Besucher erhalten Einblicke in die dunkle Vergangenheit der deutschen Hauptstadt – im wahrsten Sinne des Wortes. Der Verein Berliner Unterwelten in Gesundbrunnen erzählt spannende Geschichten über das Leben und die Zeit in den Berlinern Bunkern tief in den Eingeweiden der Stadt und weit unterhalb unseres Alltags.

Berliner Unterwelten, Brunnenstraße 105, 13355 Berlin, Mo.–Do. 10–16 Uhr, Fr.–So. 10–18 Uhr, Eintritt regulär: 15 Euro, erm. 13 Euro, Tickets: tickets.berliner-unterwelten.de/

Waldhochseilgarten Jungfernheide

Hier geht es hoch hinaus: Bis zu 17 Meter über dem Boden schweben die Kletterparcours des Waldhochseilgartens Jungfernheide in Charlottenburg weit oben in den Baumwipfeln. Insgesamt können so 144 Hektar von der ganzen Familie erklettert werden. Eingeteilt in verschiede Schwierigkeitsstufen und unterschiedliche Höhen ist für jeden kleinen und größeren Abenteurer mit Sicherheit etwas dabei.

Waldhochseilgarten Jungfernheide, Heckerdamm 260, 13627 Berlin, Di.–Fr. 11–19 Uhr, Sbd.+So. 9–20 Uhr, Parcours kosten zwischen 16 und 27 Euro, Voranmeldung erforderlich unter: waldhochseilgarten-jungfernheide.de.