Gewerkschaften

IG-Metall-Bezirksleiterin Dietze legt Amt nieder

IG Metall-Bezirksleiterin Birgit Dietze während eines Warnstreiks in Ludwigsfelde.

IG Metall-Bezirksleiterin Birgit Dietze während eines Warnstreiks in Ludwigsfelde.

Foto: Jörg Carstensen/dpa/Archivbild

Berlin. Die IG-Metall-Bezirksleiterin für Berlin, Brandenburg und Sachsen, Birgit Dietze, legt ihr Amt nach nicht einmal zwei Jahren nieder. «Ich habe mich nach langen Überlegungen aufgrund unterschiedlicher persönlicher Gründe entschieden, meine berufliche Perspektive ab Juli 2022 zu verändern», teilte Dietze am Freitag mit. «Ich bedanke mich bei allen sehr für knapp zehn außerordentlich ereignisreiche hauptamtliche Jahre in der IG Metall, der ich sehr verbunden bleiben werde.» Konkretere Gründe für den Rückzug wurden zunächst nicht bekannt.

Dietze hatte im Oktober 2020 den Vorsitz für den Gewerkschaftsbezirk übernommen. Davor war sie Erste Bevollmächtigte der IG Metall Berlin. Im Sommer des vergangenen Jahres hatte der Gesamtbezirk unter Dietze eine Einigung mit der Arbeitgeberseite im jahrzehntelangen Streit rund um die 35-Stunden-Woche erzielt.