Berlin-Karow

Festnahme nach Streit in Flüchtlingsunterkunft

dpa
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.

Foto: dpa

Berlin. Bei einer Auseinandersetzung in einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Karow sind zwei Männer aufeinander losgegangen und haben sich gegenseitig verletzt. Ein 36-Jähriger soll zunächst seinem Kontrahenten mit einem Gegenstand aus Holz eine Platzwunde am Kopf zugefügt haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 38-Jährige habe den Angreifer daraufhin am Mittwoch mit einem Schraubendreher attackiert. Der Jüngere sei am Schlüsselbein und an der Lunge verletzt worden. Er kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Es bestehe aber keine Lebensgefahr. Der 38-Jährige flüchtete vom Tatort, die Polizei konnte ihn jedoch in der Nähe festnehmen. Beide Männer wurden wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

© dpa-infocom, dpa:220623-99-773981/2

( dpa )