Verkehr

Mehr Taxis am Flughafen: Weitere 100 Lizenzen für Fahrer

dpa
Ein Taxischild an einem Taxi.

Ein Taxischild an einem Taxi.

Foto: dpa

Berlin. Am Berliner Flughafen sollen die Fahrgäste besser mit Taxis versorgt werden. Zusätzliche 100 Taxis aus der Hauptstadt dürfen jetzt Fahrgäste aufnehmen. Deren Zahl erhöht sich damit auf 500. Außerdem sind 400 Taxis aus dem Brandenburger Landkreis Dahme-Spreewald, in dem der Flughafen liegt, ladeberechtigt, wie die die Senatsverkehrsverwaltung mitteilte. Bislang haben 270 Taxis aus Dahme-Spreewald eine entsprechende Konzession erhalten.

Die Vereinbarung zwischen Berlin und dem Brandenburger Landkreis ist nötig, weil das Personenbeförderungsgesetz vorschreibt, dass Taxifahrer nur in dem Kreis oder der Kommune Gäste aufnehmen dürfen, in dem sie ihre Konzession besitzen. Das führt zum Teil dazu, dass Taxis aus Berlin ohne Flughafenlizenz zwar Gäste dorthin fahren dürfen, dann aber ohne Passagiere zurückkehren müssen.

Vor der Eröffnung des Flughafens hatten sich Berlin und der Landkreis zunächst darauf geeinigt, dass jeweils 300 Taxen aus Berlin und Brandenburg dort Fahrgäste aufnehmen dürfen. Die Zahlen wurden zwar erhöht. Das reichte aber immer noch nicht aus. Vor allem morgens und abends fehlen laut Senat weiter Taxis.

© dpa-infocom, dpa:220623-99-765997/2

( dpa )