Musik

Vorerst kein Urlaub für "The BossHoss": Tour für die Fans

dpa
Alec "Boss Burns" Völkel (l) und Sascha "Hoss Power" Vollmer (r) von der Band The BossHoss.

Alec "Boss Burns" Völkel (l) und Sascha "Hoss Power" Vollmer (r) von der Band The BossHoss.

Foto: dpa

Berlin. Für die "The BossHoss"-Bandmitglieder heißt es in diesem Sommer vorerst Touren statt Urlaub machen. "Jetzt haben wir zweieinhalb Jahre keine Tour gespielt, da ist der fehlende Urlaub überhaupt kein Problem - das nehmen wir gerne in Kauf", sagte einer der Frontsänger, Sascha "Hoss Power" Vollmer (50), am Mittwoch in Berlin am Rande einer Probe für die kommende Tournee.

Durch die Corona-Zwangspause habe die Band so viel Zeit wie noch nie gehabt, um neue Musik zu machen, sagte der zweite Frontsänger Alec "Boss Burns" Völkel (50). Diese Zeit nutzte die Band, um das neue Album "Electric Horsemen", das im Frühjahr 2023 erscheinen soll, zu schreiben.

Bei der am 30. Juni beginnenden Tour werden "The BossHoss" aber vor allem alte Songs von dem vergangenen "Black is beautiful"-Album aus dem Jahr 2018 spielen. Denn diese Tour wurde bisher immer wieder verschoben. Die Vorfreude ist deshalb nun besonders groß: "Nach so einer langen Zwangspause fühlt sich das an wie eine Befreiung. Wir haben uns noch nie so gefreut, auf die Bühne zu gehen wie jetzt", sagte Völkel.

In den vergangenen Jahren waren die beiden Frontsänger immer wieder in TV-Formaten wie der Musik-Castingshow "The Voice of Germany" oder der Sat.1-Show "The Mole" zu sehen.

© dpa-infocom, dpa:220622-99-762347/2

( dpa )