Bundesliga

Hertha-Coach Schwarz leitet erstes Training: Drei Neue dabei

dpa
Sandro Schwarz, Cheftrainer von Hertha BSC.

Sandro Schwarz, Cheftrainer von Hertha BSC.

Foto: dpa

Berlin. 24 Feldspieler und vier Torhüter hat Sandro Schwarz als neuer Trainer von Fußball-Bundesligist Hertha BSC zum Trainingsauftakt auf dem Platz begrüßen dürfen. Knapp einen Monat nach dem mit 2:0 gewonnenen Rückspiel in der Relegation gegen den Hamburger SV sowie nach zwei Tagen Leistungsdiagnostik leitete der 43-Jährige bei sommerlichen Temperaturen am Mittwoch vor rund 350 Anhängern die erste Einheit.

Nach obligatorischen Aufwärmübungen sowie Ball- und Laufübungen beendete das erste Trainingsspiel samt Auslaufen und Ansprache des Trainers die rund 85-minütige Einheit. Auf dem Weg zur Kabine erfüllten Spieler und Trainer noch geduldig die Foto- und Autogrammwünsche der Anhänger.

Noch nicht mit dabei waren die neun Nationalspieler, die teilweise bis vor einer Woche noch mit ihren Auswahlmannschaften unterwegs waren und bis zum 4. Juli frei haben. Dafür standen die drei Neuzugänge Filip Uremovic, Jonjoe Kenny und Tjark Ernst ebenso auf dem Platz wie fünf Rückkehrer, deren Leihen mit dem Ende der Saison ausgelaufen waren.

Hertha fährt vom 27. Juni bis 2. Juli in das erste Trainingslager nach Kienbaum. Das zweite Trainingslager führt Trainer Schwarz und die Mannschaft vom 12. bis 23. Juli nach Burton-upon-Trent in England. Gleich am ersten Bundesliga-Spieltag kommt es am 6. oder 7. August zum Berliner Derby im Stadion an der Alten Försterei. Eine Woche zuvor tritt Hertha in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals bei Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig an.

© dpa-infocom, dpa:220622-99-759895/2

( dpa )