Wochenende

VBB warnt erneut vor Verspätungen und Ausfällen

| Lesedauer: 2 Minuten
Gadgets für lange 9-Euro-Reisen // IMTEST

Gadgets für lange 9-Euro-Reisen // IMTEST

Dem ÖPNV mangelt es oft an Komfort. Diese Gadgets machen die Fahrt trotzdem komfortabel.

Beschreibung anzeigen

Berliner sollten besser auf Reisen an die Ostsee verzichten. Reisende müssen mit "massiven Einschränkungen" rechnen.

Berlin. Personalengpässe und Baustellen bringen den Zugverkehr in Berlin und Brandenburg derzeit kräftig durcheinander. Auch am kommenden Wochenende müssten sich Fahrgäste in den beiden Bundesländern auf Zugausfälle und Verspätungen einstellen, sagte ein Sprecher des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) auf Anfrage. Bereits am vergangenen Wochenende hatte der Verbund die Qualität des Bahnverkehrs auf den Regionalexpresslinien RE 2, 5 und 7 kontrolliert. Zuvor hatte der „Tagesspiegel“ darüber berichtet.

Dutzende Zugfahrten seien ausgefallen, sagte der VBB-Sprecher. Vor allem im Süden, von der Lausitz in Richtung Berlin und von dort weiter in Richtung Ostsee hätten es Fahrgäste schwer gehabt. Gründe dafür gibt es demnach mehrere: Zum einen schränken zahlreiche Baustellen den Zugverkehr ein. Personalausfälle verschärften die Situation. Nicht zuletzt sei auch die Nachfrage aufgrund des 9-Euro-Tickets auf den Regionalbahnstrecken gestiegen. In der kommenden Woche will der VBB die Situation mit den Verkehrsunternehmen erörtern.

VBB: Behinderungen bereits am vergangenen Wochenende

Ostsee-Fans hatten bereits am vergangenen Wochenende schlechte Karten. Wegen "unumgänglicher Bauarbeiten" komme es zu erheblichen Einschränkungen im Bahnverkehr, hatte der VBB bereits in der Vorwoche mitgeteilt. Der VBB riet sogar explizit von Fahrten an die Ostsee ab.

Grund für die Einschränkungen: Die Deutsche Bahn erneuert zwischen den Bahnhöfen Berlin-Karow und Bernau weitere Brücken und führt in Birkenwerder Bauarbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik durch. In den vergangen Tagen hatte es auch wegen des frisch gestarteten 9-Euro-Tickets immer wieder überfüllte Züge in Richtung Ostsee gegeben.

Lesen Sie auch: Deutsche Bahn: Das ändert sich ab Sonntag beim Bahnfahren

Deutsche Bahn: Züge von Berlin zur Ostsee - Das sind die Einschränkungen:

RE5, am 18./19. Juni, jeweils von 7.30 Uhr bis 20 Uhr

  • Kein Zugverkehr zwischen Berlin Gesundbrunnen und Oranienburg, ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.
  • Entfall der Zusatzzüge
  • Die Linie S1 ist ebenfalls von Baumaßnahmen betroffen und fährt nicht zwischen Birkenwerder und Oranienburg (Ersatz mit Bussen)

Am kommenden Wochenende (18./19. Juni) fahren die Ausflugszüge von und nach Rostock nicht. Ab dem folgenden Wochenende (25./26. Juni) sind auf den Strecken nach Rostock und Stralsund wieder alle Züge für die Fahrgäste im Einsatz. Zusätzlich fährt bereits ab Sonntag, 12. Juni, ein Ausflugszug der ODEG jeweils an den Sommerwochenenden morgens von Berlin nach Stralsund und nachmittags zurück.

Reisende sollten sich wegen der Einschränkungen unbedingt vor Fahrtantritt in den bekannten Fahrinfos auf www.vbb.de und bauinfos.deutschebahn.com sowie in den Apps VBB Bus & Bahn oder DB Navigator informieren. Auf die Fahrradmitnahme sollte verzichtet werden.

Lesen Sie auch: 9-Euro-Ticket: „Mehr Züge einzusetzen, ist schwierig“

( BM )