Literatur

"Lit:potsdam": Zehnte Ausgabe mit Open-Air-Veranstaltungen

dpa

Potsdam. Mit vielen Open-Air-Veranstaltungen geht das Literaturfestival "Lit:potsdam" Ende Juni in seine zehnte Ausgabe. Unter dem Motto "Was uns verbindet" werden vom 26. Juni bis zum 3. Juli wieder zahlreiche Autoren aus dem In- und Ausland in der brandenburgischen Landeshauptstadt zu Gast sein, wie die Festivalleitung am Donnerstag mitteilte. Erwartet werden wieder bis zu 3000 Besucher.

Zum Auftakt wird am 26. Juni der norwegische Bestsellerautor Erik Fosnes Hansen mit der Deutschlandpremiere seines neuen Romans "Zum rosa Hahn" erwartet. Anschließend spricht die Filmemacherin und Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels Tsitsi Dangarembga im Filmmuseum über weibliche Selbstbestimmung in Afrika und globale Gerechtigkeit. Schauspieler Joachim Król liest in der Villa Jacob aus Walerjan Pidmohylnys ukrainischem Schlüsselroman "Die Stadt".

Zum Abschluss des Festivals berichtet am 3. Juli der Polarforscher Markus Rex im "Wissenschaftspark Albert Einstein" über die "Expedition Polarstern" in der Arktis. Und erstmals gibt es im Herbst eine Zugabe zum Festival: Der US-amerikanische Erfolgsautor Jonathan Franzen stellt am 17. September mit seiner in Potsdam lebenden Übersetzerin Bettina Abarbanell seinen Roman "Crossroads" vor.

© dpa-infocom, dpa:220512-99-259440/2

( dpa )