Gesundheit

Berliner Corona-Zahlen klettern weiter

dpa
Ein Mitarbeiter hält ein Corona-Teströhrchen in den Händen.

Ein Mitarbeiter hält ein Corona-Teströhrchen in den Händen.

Foto: dpa

Berlin. Die sehr hohen Corona-Zahlen in Berlin klettern weiter. Am Samstag meldeten Gesundheitsverwaltung und Robert Koch-Institut eine Inzidenz von 956,9 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Am Freitag hatte der Wert bei 949,8 gelegen. Laut RKI ist diese sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz nur in Bremen höher.

Nicht berücksichtigt sind in den Berliner Zahlen Daten aus Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk übermittele wegen einer technischen Störung keine Daten, hieß es.

Auch die Zahl der Klinikeinweisungen steigt. Je 100.000 Menschen kamen in Berlin zuletzt 13,1 mit Covid-19 ins Krankenhaus. Damit stehen zwei der drei Ampel im Warnsystem des Senats auf Rot. Bei der Belegung der Intensivbetten zeigt sie Gelb.

Binnen 24 Stunden kamen 6069 registrierte Corona-Infektionen hinzu. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 394.659 Menschen in der Stadt angesteckt. Inzwischen sind gut drei Viertel der Berlinerinnen und Berliner mindestens einmal gegen Covid-19 geimpft. Als vollständig geimpft gelten 73,4 Prozent.

© dpa-infocom, dpa:220115-99-718175/2

( dpa )