Fußball

Leipzig mit Gulacsi, ohne Marsch: Trimmel auf der Bank

dpa
Leipzigs Torwart Peter Gulacsi in Aktion.

Leipzigs Torwart Peter Gulacsi in Aktion.

Foto: dpa

Berlin. Peter Gulacsi feiert bei RB Leipzig sein Comeback nach seiner Corona-Infektion. Der Schlussmann und Kapitän steht am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN) im Spiel der Fußball-Bundesliga bei Union Berlin nach zwei Wochen wieder im Tor der Sachsen. Trainer Jesse Marsch kann hingegen nach seiner Corona-Infektion weiterhin nicht im Stadion dabei sein. Da auch sein Assistent Achim Beierlorzer in Quarantäne ist, wird der Vize-Meister im Stadion an der Alten Försterei von Marco Kurth als weiterem Marsch-Vertreter betreut.

"Es ist verrückt, aber wir sind gut eingestellt. Wir versuchen, das Beste draus zu machen", sagte Kurth vor der Partie bei DAZN. Im Vergleich zum 1:3 gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Sonntag ist die RB-Startelf auf vier Positionen verändert. Neben Gulacsi rücken Tyler Adams, Dominik Szoboszlai und Benjamin Henrichs in die Anfangself. Amadou Haidara fehlte wegen erneuter Probleme am rechten Sprunggelenk, wie die Leipziger kurz vor dem Anpfiff mitteilten.

Bei Gastgeber Union sitzt Kapitän Christopher Trimmel zunächst auf der Ersatzbank. Für den österreichischen Nationalspieler steht Julian Ryerson als rechter Außenverteidiger in der Startelf. Sheraldo Becker ersetzt als Offensivmann den Japaner Genki Haraguchi. Niko Gießelmann kehrt nach dem 1:2 bei Eintracht Frankfurt für Bastian Ozipka als linker Verteidiger wieder in die Union-Elf zurück.

© dpa-infocom, dpa:211203-99-248913/3

( dpa )