Prozesse

Gerichtprozess: Abrechnungsbetrug bei Pflegeleistungen?

dpa
Ein Justizbeamter steht in einem Gerichtssaal.

Ein Justizbeamter steht in einem Gerichtssaal.

Foto: dpa

Berlin. Weil sie Pflegeleistungen falsch abgerechnet und einen Schaden von knapp 700.000 Euro verursacht haben sollen, müssen sich drei Frauen ab Dienstag (11.00 Uhr) vor dem Berliner Landgericht verantworten. Angeklagt wegen bandenmäßigen Betrugs sind eine 46-Jährige, die Inhaberin eines Pflegedienstes gewesen sei, sowie ihre 72-jährige Mutter und ihre 41-jährige Schwester. Sie sollen von 2013 bis 2016 systematisch gegenüber Pflegekassen und Bezirksämtern Leistungen abgerechnet haben, die nicht oder nicht in vollem Umfang erbracht worden seien. Dabei sollen sie in Absprache mit mehreren angestellten Pflegerinnen gehandelt haben, gegen die ein gesondertes Verfahren läuft.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-190536/3

( dpa )