Brände

Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand im Märkischen Viertel

dpa
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße.

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße.

Foto: dpa

Berlin. Bei einem Brand in einem achtgeschossigen Wohnhaus in Berlin-Märkisches Viertel sind zwei Menschen verletzt worden. Der eine von ihnen hat neben einer Rauchgasvergiftung möglicherweise auch eine Brandverletzung erlitten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er sei in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Die zwei seien mit einer Drehleiter gerettet worden, erklärte die Feuerwehr. Die Wohnung im vierten Stock des Hauses habe in voller Ausdehnung gebrannt. Das Feuer war aus noch unbekannter Ursache am Donnerstagabend ausgebrochen.

( dpa )