Verkehr in Berlin

Ende der Herbstferien: Viele Staus in Berlin

| Lesedauer: 2 Minuten
 Auf vielen Autobahnen in und um Berlin und auf zahlreichen Hauptverkehrsstraßen kommt es zu Staus und Verkehrsbehinderungen.

Auf vielen Autobahnen in und um Berlin und auf zahlreichen Hauptverkehrsstraßen kommt es zu Staus und Verkehrsbehinderungen.

Foto: picture alliance

Autofahrer müssen in Berlin am Montag mit erheblichen Behinderungen rechnen. Auf diesen Strecken ist es derzeit sehr voll.

Berlin. Nach dem Ende der Herbstferien in Berlin sind am Montagvormittag wieder deutlich mehr Autos unterwegs. Das meldet die Verkehrsinformationszentrale (VIZ). Auf vielen Autobahnen in und um Berlin und auf zahlreichen Hauptverkehrsstraßen kommt es zu Staus und Verkehrsbehinderungen. Teilweise müssen Autofahrer mit erheblich längeren Fahrzeiten rechnen. Betroffen ist zum Teil auch der Bus-Verkehr der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG).

Stau-Schwerpunkte sind am Vormittag die Berliner Stadtautobahn A100 und die A113. Dort kommt es am zur Sperrung einzelner Fahrstreifen wegen zu hoher Verkehrsbelastung. Sehr voll ist es im Berufsverkehr zudem auf der Bahnhofstraße in Köpenick, auf der Blumberger Chaussee, auf dem Karower Damm oder auf der Friedrichshagener Straße.

Wegen Bauarbeiten zusätzlich belastet sind laut VIZ folgende Strecken:

  • Alt-Hohenschönhausen: Auf der Konrad-Wolf-Straße beginnen gegen 7 Uhr Gleisbauarbeiten, die bis Mitte November andauern. Die Straße ist zwischen Weißenseer Weg und Altenhofer Straße für den Kfz-Verkehr gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen.
  • Heiligensee: Auf der Straße Alt-Heiligensee beginnt gegen 9 Uhr eine neue Baustelle. In Höhe Fährstraße gibt es für beide Richtungen nur eine gemeinsame Spur, die wechselseitig genutzt wird. Die Arbeiten dauern bis Anfang November an.
  • Lichtenberg: Auf der Landsberger Allee stadteinwärts in Höhe Ferdinand-Schulze-Straße werden die Tramgleise erneuert und die Fahrbahndecke saniert. Die Anbindung der Ferdinand-Schulze-Straße ist in beiden Richtungen für den Kfz-Verkehr gesperrt. Die Arbeiten dauern bis Mitte November an.
  • Malchow: Am Vormittag beginnen auf dem Wartenberger Weg Leitungsbauarbeiten. In Nähe der Dorfstraße steht für beide Richtungen bis Ende November nur eine gemeinsame Spur wechselseitig zur Verfügung.
  • Mitte: Auf der Karl-Liebknecht-Straße Richtung Unter den Linden werden im Bereich vor der Dirksenstraße Fahrbahnsanierungsarbeiten durchgeführt. Bis Ende dieses Monats steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Die aktuelle Verkehrslage in Berlin ist auf dieser VIZ-Karte zu sehen.

( bee )