Brände

Brand in Obdachlosenunterkunft: Stadt sucht Ersatzlösung

dpa
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs.

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs.

Foto: dpa

Bad Freienwalde. Nach dem Brand in einer Notunterkunft für Obdachlose in Bad Freienwalde (Märkisch-Oderland) sucht die Stadt nach einer Ersatzlösung für Unterbringungen. Man sei dazu in Gesprächen unter anderem mit der städtischen Wohnungsbaugenossenschaft, sagte Bürgermeister Ralf Lehmann am Mittwoch auf Nachfrage.

Im dritten Geschoss eines Mehrfamilienhauses in der Eberswalder Straße, das als Unterkunft für Obdachlose diente, war am Montag aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Acht Bewohner wurden durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Das Zimmer, in welchem der Brand ausgebrochen war und auch ein darunter liegendes Zimmer sind nicht mehr bewohnbar.

Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. Kriminaltechniker hatten am Dienstag den Brandort untersucht. Ein abschließender Bericht liege noch nicht vor, wie eine Sprecherin am Mittwoch mitteilte. Auch zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.

© dpa-infocom, dpa:211013-99-582561/2

( dpa )