Wahlen

Dreier-Sondierungen in Berlin dauern an

dpa
Franziska Giffey (SPD) spricht.

Franziska Giffey (SPD) spricht.

Foto: dpa

Berlin. SPD, Grüne und Linke haben bei ihrem Sondierungstreffen zu dritt am Dienstag viel Gesprächsbedarf gehabt. Auch nach gut fünfeinhalb Stunden saßen die Teams noch in der SPD-Landesgeschäfts in Berlin-Wedding zusammen, um die Chancen einer gemeinsamen Regierungsbildung in der Hauptstadt auszuloten. Vor dem Gespräch war von fünf Stunden die Rede gewesen, genau wie vor dem ersten Treffen im Dreierformat am Montag. Da hatten sich SPD, Grüne und FDP ausgetauscht, insgesamt rund siebeneinhalb Stunden lang.

Welche Dreiergruppe in Koalitionsverhandlungen einsteigt, ist noch offen. Die SPD-Landesvorsitzende und designierte Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey erklärte am Freitag, ihre Partei habe eine Präferenz für eine Koalition mit Grünen und FDP. Die Grünen ziehen eine Koalition mit SPD und Linken vor. Die drei Parteien regieren in Berlin bereits seit 2016 zusammen. Die SPD hatte die Wahl zum Abgeordnetenhaus am 26. September gewonnen.

© dpa-infocom, dpa:211011-99-561066/5

( dpa )