Bauarbeiten

A100: Autofahrer müssen noch bis Freitag mit Staus rechnen

An der A100 wird gebaut (Archivbild).

An der A100 wird gebaut (Archivbild).

Foto: picture alliance

In Schöneberg werden die Fahrbahnen der Stadtautobahn saniert. Mit diesen Sperrungen auf der A100 müssen Autofahrer zurecht kommen.

Berlin. Wegen Bauarbeiten kommt es in Schöneberg auf der Stadtautobahn A100 bis Freitag (8. Oktober) zu Behinderungen. Das teilte die Berliner Verkehrsinformationszentrale (VIZ) mit. Die Fahrbahn wird seit Montag in Richtung Süd/Neukölln an der Auffahrt der Anschlussstelle Innsbrucker Platz sowie an der Überleitung zur A103 (Autobahnkreuz Schöneberg) erneuert.

Diese Abschnitte der A100 sind von den Sperrungen betroffen:

  • Auffahrt Wexstraße Richtung Neukölln
  • Auffahrt Innsbrucker Platz Richtung Neukölln
  • Überleitung A100 aus beiden Fahrtrichtungen auf A103 Richtung Steglitz
  • Ausfahrt Grazer Damm von der A100 aus Richtung Neukölln
  • Zeitweise rechter Fahrstreifen im Tunnel Innsbrucker Platz bis Kreuz Schöneberg

Autofahrern, die von der A100 in Richtung Wedding auf die A103 in Richtung Steglitz fahren wollen, wird empfohlen, die Autobahn an der Ausfahrt Alboinstraße zu verlassen und die Auffahrt Sachsendamm zu nehmen. Wer in Richtung Neukölln nach Steglitz unterwegs ist, sollte ab der Ausfahrt Schmargendorf der Schildhornstraße folgen.

Bereits am Montag hatten die Arbeiten zu massiven Staus auf der A100 und den umliegenden Straßen in Schöneberg geführt, teilweise auch auf den Umfahrungsstrecken bis Steglitz und Wilmersdorf.

( BM )