Kriminalität

20-Jähriger bei Brand in Parkhaus festgenommen

dpa
Ein Mann trägt Handschellen.

Ein Mann trägt Handschellen.

Foto: dpa

Berlin. Ein 20-Jähriger ist in Berlin-Kreuzberg möglicherweise bei einer Brandstiftung auf frischer Tat ertappt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde er von Einsatzkräften festgenommen, nachdem beobachtet worden war, wie er aus der ersten Etage eines brennenden Parkhauses in der Wilhelmstraße kletterte. Ein Beamter außer Dienst hatte kurz vor Mitternacht in dem leerstehenden Parkhaus einen Feuerschein bemerkt, Brandgeruch wahrgenommen und die Polizei sowie die Feuerwehr alarmiert. In dem Haus standen ein Laubhaufen sowie die Holzverkleidung einer Baustellenabsperrung in Flammen, die von der Feuerwehr gelöscht wurden. Bei dem 20-Jährigen fanden die Beamten zwei Deodorantsprühdosen, ein Feuerzeug sowie ein Messer. Er wurde nach Feststellung der Identität wieder frei gelassen.

© dpa-infocom, dpa:210923-99-328871/2

( dpa )