Ferientermine

Ferien in Berlin 2021 und 2022 – Das müssen Sie wissen

| Lesedauer: 5 Minuten
Das sind die Ferientermine 2021 und 2022 in Berlin

Das sind die Ferientermine 2021 und 2022 in Berlin

Foto: Guido Kirchner / dpa

Alle Ferien-Termine in Berlin 2021 und 2022 im Überblick: Ostern, Weihnachten, Sommerferien, Schulferien und Feiertage.

Die Ferienzeit ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres. Damit Sie Ihren Urlaub rechtzeitig planen können, haben wir für Sie alle Termine der Schulferien in Berlin für die Jahre 2021 und 2022 aufgelistet.

Wann sind Ferien in Berlin 2021?

Insgesamt dürfen sich die Berliner Schüler dieses Jahr über 63 Ferientage freuen. Hier sind die Ferientermine im Überblick:

  • Winterferien: 1. Februar bis 6. Februar
  • Osterferien: 29. März bis 10. April
  • Himmelfahrt / Pfingsten: 13. Mai und 24. Mai
  • Sommerferien: 24. Juni bis 6. August
  • Herbstferien: 11. Oktober bis 23. Oktober
  • Weihnachtsferien: 24. Dezember bis 31. Dezember

Wann gehen die Sommerferien los?

In Berlin beginnen die Sommerferien 2021 genauso wie in Brandenburg und Hamburg am Donnerstag, den 24. Juni. Damit gehört die Hauptstadt in diesem Jahr wieder zu den Frühstartern. Nur für Schüler in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern beginnen die Sommerferien noch früher am 21. Juni. Weiter geht es am 5. Juli in Nordrhein-Westfalen. Es folgen am 19. Juli Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland. Am 22. Juli geht es auch in Bremen und Sachsen-Anhalt und Niedersachsen in die Ferien. In Thüringen und Sachsen müssen die Schüler bis zum 26. Juli ausharren, noch etwas später starten Baden-Württemberg und Bayern: ab dem 29. Juli und 30. Juli in Bayern haben die Schüler hier frei. Im Jahr 2022 starten die Sommerferien in der Hauptstadt am Donnerstag, den 7. Juli.

Wie lange dauern die Sommerferien?

Die Mindestdauer der Sommerferien beträgt sechs Wochen. Dies erleichtert einerseits Vertretungsregelungen für Erziehungsberechtigte in den Betrieben und Behörden. Andererseits werden allzu starke Verkehrsbelastungen vermieden. In Berlin gibt es in diesem Jahr noch zwei Tage mehr Ferien, so dass sich eine Feriendauer von 6,4 Wochen ergibt.

Welche Brückentage gibt es 2021 in Berlin?

In Berlin gibt es 2021 nur einen echten Brückentag: Wer am Freitag, den 14. Mai 2021 frei nimmt, kann Christi Himmelfahrt am Donnerstag für ein verlängertes Wochenende (Donnerstag,13. Mai bis Sonntag, 16. Mai) nutzen.

Wann erhalten die Schüler ihre Zeugnisse?

In Berlin müssen die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr 2021 etwas länger auf die Halbjahreszeugnisse warten. Es gibt sie nicht wie sonst am letzten Schultag vor den Winterferien, sondern wegen der Corona-Pandemie für die meisten erst nach Ferienende.

Nicht für jeden sind Noten ein Grund zur Freude. Die Bildungsverwaltung richtet deshalb für Kinder, Jugendlichen und Eltern am Zeugnistag Sorgentelefone ein. Hier erhalten Sie mehr Informationen zur Telefonhotline am Zeugnistag.

Unterrichtsfreie Feiertage für Schüler christlichen Glaubens 2021

Die Befreiung für die Teilnahme am Gottesdienst muss in der Schule beantragt werden. Die Befreiung gilt nicht für Schüler in der dualen Berufsausbildung. Das sind die unterrichtsfreien Feiertage für Schüler christlichen Glaubens im Überblick:

  • 6. Januar 2021, Mittwoch (Fest der Erscheinung des Herrn): Unterrichtsfreier Tag für katholische Schüler; Teilnahme am Gottesdienst (bis zu 2 Stunden) für evangelische Schüler
  • 17. Februar 2021, MIttwoch (Aschermittwoch): Teilnahme am Gottesdienst (bis zu 2 Stunden) für katholische Schüler
  • 3. Juni 2021, Donnerstag (Fronleichnam): Unterrichtsfreier Tag für katholische Schüler
  • 29. Juni 2021, Dienstag (Fest der Apostel Peter und Paul): Unterrichtsfreier Tag für katholische Schüler
  • 31. Oktober 2021, Donnerstag (Reformationstag): Unterrichtsfreier Tag für evangelische Schüler
  • 1. November 2021, Montag (Allerheiligen): Unterrichtsfreier Tag für katholische Schüler
  • 17. November 2021, Mittwoch (Buß- und Bettag): Unterrichtsfreier Tag für evangelische Schüler
  • 8. Dezember 2021, Dienstag (Hochfest der Gottesmutter): Teilnahme am Gottesdienst (bis zu 2 Stunden) für katholische Schüler
Pfingsten und seine Bedeutung im Christentum
Pfingsten: Darum geht es bei dem Fest wirklich

Unterrichtsfreie Feiertage 2021 für Schüler jüdischen Glaubens

  • Pessach (Fest des ungesäuerten Brotes): 28. März und 29. März / 3. April und 4. April
  • Schawuot (Wochenfest): 17. Mai und 18. Mai
  • Rosch Haschana (Neujahrsfest): 07. September und 08. September
  • Jom Kippur (Versöhnungsfest): 16. September
  • Sukkot (Laubhüttenfest): 21. September und 22. September
  • Schemini Azeret (Schlussfest): 28. September
  • Simchat Thora (Gesetzesfreude): 29. September

Unterrichtsfreie Feiertage für Schüler islamischen Glaubens

  • Ramadanfest (Fastenbrechenfest): 13. Mai
  • Opferfest: 20. Juli

Wer das Ramadanfest einen Tag später begehen will, muss die Beurlaubung schriftlich bei der Schulleitung beantragen. In diesem Fall ist dann am genannten Tagen Unterricht.

Unterrichtsbefreiung für Schüler anderen Gemeinschaften

Auf Antrag wird für ihre Feiertage (beispielsweise orthodoxes Weihnachtsfest am 6. bis 7. Januar, Welthumanistentag am 21. Juni, Tag der Aşure-Fest am 22. August 2021) eine Beurlaubung vom Unterricht gewährt.

Wann sind die Schulferien 2022?

  • Winterferien: 29. Januar bis 5. Februar
  • Osterferien: 11. April bis 23. April
  • Himmelfahrt: 26. Mai
  • Pfingstferien: 7. Juni
  • Sommerferien: 7. Juli bis 19. August
  • Herbstferien: 24. Oktober bis 5. November
  • Weihnachtsferien: 22.Dezember bis 2. Januar 2023

Warum haben die Länder unterschiedliche Ferienregelungen?

Die Sommerferien der Länder werden in einem mehrjährigen Rhythmus von einer Länderarbeitsgruppe abgestimmt und von der Kultusministerkonferenz beschlossen. Die übrigen Ferientermine werden von den Ländern bestimmt (z. B. Osterferien, Herbstferien, Weihnachtsferien). Die Länder übermitteln ihre Ferientermine dem Sekretariat der Kultusministerkonferenz, das sie als Übersicht veröffentlicht.

Hier finden Sie die Ferienordnung für das Land Berlin (pdf, 107 kb).