Afghanistan

Berlin wird ein Verteilstandort für afghanische Flüchtlinge

Philipp Blanke
Ein militärisches Transportflugzeug, ein Airbus A400M der deutschen Luftwaffe, steht auf dem Flughafen von Taschkent. Die Bundeswehr hat weitere deutsche Staatsbürger und afghanische Ortskräfte aus Kabul evakuiert.

Ein militärisches Transportflugzeug, ein Airbus A400M der deutschen Luftwaffe, steht auf dem Flughafen von Taschkent. Die Bundeswehr hat weitere deutsche Staatsbürger und afghanische Ortskräfte aus Kabul evakuiert.

Foto: Marc Tessensohn/Bundeswehr/dpa

Ortskräfte sollen in Berlin registriert und vorerst untergebracht werden, bevor sie auf andere Bundesländer verteilt werden.

Berlin. Der Bund hat die Aufnahme weiterer afghanischer Ortskräfte und ihrer Familien in Berlin angefragt. Das teilte die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales am Sonnabend mit und bestätigte damit Berichte des RBB-"Inforadios".

Das Land Berlin werde ein Verteilstandort sein, hieß es weiter. Die Ankommenden sollen in Berlin registriert und vorerst hier untergebracht werden, bevor sie später auf andere Bundesländer verteilt werden.

Zur Unterbringung der Menschen aus Afghanistan werde durch das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) derzeit eine bereits leergezogene Unterkunft wieder aktiviert.