Natur

Berliner Platanen lassen Blätter fallen: Das ist der Grund

| Lesedauer: 3 Minuten
Tamara Vowinckel
Platanen im Stadtpark Schöneberg.

Platanen im Stadtpark Schöneberg.

Foto: dpa

Laub fällt, Blätter sind braun, Triebe hängen herunter: Die Platanen in Berlin sind krank. Aber es gibt Hoffnung auf Erholung.

Berlin. Obwohl der Sommer noch in den Startlöchern steckt, liegt in einigen Berliner Straßen bereits Laub auf dem Boden. Auslöser ist nach Angaben der Senatsverwaltung für Umwelt eine Pilzkrankheit, die ausschließlich Platanen befällt und sich aufgrund kühler und feuchter Witterung besonders stark ausbreiten konnte. Die Erkrankung macht sich durch braune und fleckige Blätter bemerkbar. Der Stiel stirbt ab und das Blatt fällt herunter. In Berlin gibt es rund 431.000 Straßenbäume, davon sind etwa 24.700 Platanen (sechs Prozent).

„Der Pilz ist an allen Platanen zu finden. Es gibt eigentlich keine Bäume mehr, die in Berlin derzeit nicht befallen sind“, sagte Umweltexperte Derk Ehlert von der Senatsverwaltung. Nach seinen Angaben ist es unmöglich, die Verbreitung des Pilzes zu verhindern. Das liege daran, dass der Wind die Sporen weitflächig verteilt. In der Regel sei jedoch nur die erste Blattgeneration im Frühjahr betroffen, lebensbedrohlich für die Platanen sei die Erkrankung nicht.

Natur in der Stadt - lesen Sie auch:

Straßenbäume in Berlin leiden unter Trockenheit der vergangenen Jahre

Doch nicht nur der Pilz macht Berlins Straßenbäumen zu schaffen. Sie leiden laut Ehlert noch immer unter der extremen Trockenheit der vergangenen Jahre. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge wurde im Monat Mai mit 60 Liter pro Quadratmeter zwar erreicht, wenn auch mit einem kleinen Minus, doch dafür waren die Regenmengen der vorherigen Monate zu gering. So betrugen sie im März nur 35 Liter und im April 25 Liter. Darunter leiden vor allem junge Bäume. Sie benötigen mehr Pflege, da es ihnen vor allem in trockenen Zeiten nicht gelingt, ausreichend Wasser und Nährstoffe aus dem Boden zu ziehen.

Berlin verliert pro Jahr durchschnittlich 1100 Bäume, entweder wegen der Hitze oder aufgrund ihres Alters. Ehlert bewertet die Situation in den Stadtparks wie zum Beispiel im Tiergarten jedoch als „nach wie vor stabil“.

Experte: Platanen werden sich erholen

Und die Platanen? Sie werden sich laut Experte erholen. Ende Juni werde es bei ihnen zu einem neuen Austrieb kommen, sodass die Bäume im Hochsommer von der Krankheit befreit sein werden. Dieser Austrieb kostet die Platanen jedoch viel Kraft, da sie ihr vollständiges Blätterdach verlieren und neu bilden müssen. Ehlert ist sich aber sicher, dass die Platanen dies gut überstehen werden: „Die meisten Bäume erholen sich und treiben dann neu aus.“ Zuletzt waren den Angaben nach vor sieben Jahren Platanen in Berlin von der Krankheit befallen.

( dpa )