Corona Berlin

Corona-Regeln: Wo die Maskenpflicht in Berlin fällt

| Lesedauer: 8 Minuten
Impfen und testen: Spahn mahnt trotz sinkender Corona-Fälle zur Vorsicht

Impfen und testen: Spahn mahnt trotz sinkender Corona-Fälle zur Vorsicht

Trotz sinkender Corona-Inzidenz-Werte in Deutschland rät Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zur Vorsicht. Nach der der Gesundheitsministerkonferenz in München betont er, wie wichtig die Zweitimpfung im Kampf gegen die Delta-Variante ist. Die aktuellen Einreisebeschränkungen werden bis September verlängert. Was aus den Impfzentren wird, steht noch nicht fest.

Beschreibung anzeigen

Die Corona-Inzidenz ist stark gesunken, der Senat hat Lockerungen beschlossen. Wo Sie jetzt noch einen Corona-Test oder eine Maske brauchen.

  • Die Corona-Inzidenz ist in Berlin unter die Marke von 10 gesunken, seit dem 18. Juni gelten deshalb weniger strenge Corona-Regeln.
  • Mit den Lockerungen der Corona-Regeln in Berlin ist vielerorts nach der Pflicht für einen aktuellen Corona-Test auch die Pflicht zum Tragen einer Maske gefallen.
  • U-Bahn, S-Bahn, Restaurants, Geschäfte, Freibäder, Biergärten: Die aktuellen Corona-Regeln in Berlin im Überblick.

Berlin. Die Corona-Inzidenz in Berlin ist in den vergangenen Wochen immer weiter zurückgegangen. Der Senat hat weitere Lockerungen der Corona-Regeln beschlossen, die seit dem 18. Juni 2021 gelten.

Wo brauche ich nun keinen Corona-Test mehr? Wo muss ich noch eine FFP2-Maske tragen? Welche Corona-Regeln gelten in Berliner Restaurants und Kneipen, Biergärten und Cafés, in Geschäften und auf Märkten, in Fitnessstudios? Und wie ist die Situation in Strand- und Freibädern in Berlin? Die Berliner Morgenpost zeigt in einem Überblick, welche Regeln in Berlin gelten.

Corona in Berlin, Deutschland und der Welt - mehr zum Thema

Maskenpflicht in Berlin: Außenbereiche, Innenbereiche, U-Bahn und S-Bahn

  • Die Pflicht zum Tragen einer Maske entfällt in Außenbereichen - auch auf den Straßen und Plätzen wie Kurfürstendamm, Alexanderplatz oder Schloßstraße, wo bisher eine Maskenpflicht galt. Das gilt allerdings nur, so lange der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.
  • In Innenbereichen wie Geschäften muss weiterhin eine Maske getragen werden.
  • Im Öffentlichen Personennahverkehr, also in S-Bahn, U-Bahn, Trams und Bussen muss weiter eine FFP2-Maske getragen werden.

Kontaktbeschränkungen: Ausgangssperre, Haushalte, Geimpfte Genesene

  • Die Ausgangssperre in Berlin ist bereits seit dem 19. Mai aufgehoben.
  • In Räumen dürfen sich seit dem 4. Juni sechs Personen aus drei Haushalten aufhalten. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Ab 18. Juni sind es zehn Personen aus drei Haushalten.
  • Draußen dürfen sich zehn Personen aus fünf Haushalten aufhalten (plus Kinder bis 14).
  • Kontaktbeschränkungen gelten nicht für Geimpfte und Genesene. Damit werden zum Beispiel bei privaten Zusammenkünften geimpfte und genesene Personen nicht mehr mitgezählt.

Einzelhandel: Testpflicht, Kontaktnachverfolgung

  • Shoppen ohne Test: Das geht bereits seit dem 4. Juni wieder. Im gesamten Einzelhandel entfällt die Pflicht für einen negativen Corona-Test.
  • In vielen Läden müssen die Kunden per App einchecken, sich also digital unter Angabe von Name, Adresse und E-Mail registrieren. Häufig handelt es sich dabei um die Luca-App. Auf diese Weise soll die Kontaktnachverfolgung gewährleistet werden.
  • Flohmärkte und Kunstmärkte sowie Spezialmärkte dürfen öffnen.

Die aktuell gültige Corona-Verordnung des Berliner Senats finden Sie im Wortlaut hier.

Restaurants, Biergärten, Cafés, Gaststätten, Hotels:

  • Restaurants dürfen auch ihre Innenbereiche wieder öffnen. Wer drinnen speisen will, braucht eine Reservierung und muss einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen. Zudem gelten Personenobergrenzen.
  • In der Außen-Gastronomie wie zum Beispiel in Biergärten ist die Testpflicht aufgehoben worden. Auch die Maskenpflicht ist seit dem 18. Juni aufgehoben.
  • Betreiber sind dazu verpflichtet, ein Schutz- und Hygienekonzept zu erstellen, das die Kontaktnachverfolgung, die Regulierung der Gästeanzahl sowie die Einhaltung der Abstands- und Kontaktregeln sicherstellt.
  • Touristische Übernachtungen in Hotels sind seit dem 11. Juni wieder möglich. Gäste müssen einen negativen Corona-Test vorlegen.

Alkohol:

  • Das Verbot von Ausschank, Abgabe und Verkauf von alkoholischen Getränken zwischen 0 und 5 Uhr wird aufgehoben.

Veranstaltungen und kulturelle Veranstaltungsorte:

  • Veranstaltungen im Freien sind bis zu 1000 Personen erlaubt. Ab 250 Personen müssen alle Teilnehmer einen aktuellen negativen Covid-19-Test vorweisen. Darunter ist die Testpflicht abhängig vom Hygienekonzept.
  • Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind bis zu 250 Personen erlaubt. Ab 20 Personen gilt aber ebenfalls eine Testpflicht.
  • Bei Veranstaltungen mit mehr als 20 Personen, die gleichzeitig anwesend sind, muss diesen grundsätzlich ein fester Platz zugewiesen werden. Das gilt nicht, wenn alle Anwesenden negativ getestet sind.
  • Private Veranstaltungen aus besonderem Anlass wie Trauerfeiern, Hochzeiten und Taufen sind mit bis zu 100 Personen im Freien und bis zu 50 Personen in geschlossenen Räumen möglich, ab elf Personen gilt auch hier eine Corona-Testpflicht.
  • Singen in geschlossenen Räumen ist nach Maßgabe des Hygienerahmenkonzepts wieder zulässig.
  • Kinos, Theater, Opern- und Konzerthäuser dürfen wieder öffnen. Es gelten die gleichen Regeln wie bei Veranstaltungen.
  • Jahrmärkte und Volksfeste dürfen wieder stattfinden.

Freizeit: Zoo und Tierpark, Ausflugsfahrten, sexuelle Dienstleistungen, Partys

  • Freizeitangebote im Freien (Kletterwald oder ähnliches) sind erlaubt. Es besteht allerdings eine Reservierungspflicht. Außerdem ist ein negativer aktueller Corona-Test nötig.
  • Innenbereiche von Zoo, Tierpark, Botanischer Garten dürfen wieder öffnen. Auch hier gilt eine Reservierungs- und Testpflicht. Im Außenbereich entfällt die Pflicht zum Tragen einer Maske, außer der Mindestabstand von 1,5 Metern kann nicht eingehalten werden.
  • Ausflugsfahrten, Stadtrundfahrten und Schiffsrundfahrten sind im Freien wieder erlaubt, allerdings nur nach vorheriger Terminbuchung und für einen fest begrenzten Zeitraum. Besucher müssen einen negativen Corona-Test vorweisen.
  • Sexuelle Dienstleistungen mit Geschlechtsverkehr sind bis 30. Juni nicht erlaubt.
  • "Tanzlustbarkeiten" dürfen im Freien wieder mit bis zu 250 gleichzeitig Anwesenden stattfinden. Pflicht ist ein aktueller negativer Corona-Test.
  • Saunen und Thermen dürfen wieder öffnen. Voraussetzung ist ein negativer Corona-Test. Aufgüsse sind verboten, Dampfbäder sind geschlossen zu halten.
  • Vergnügungsstätten, Freizeitparks und Betriebe für Freizeitaktivitäten sowie Spielhallen, Spielbanken, Wettvermittlungsstellen und ähnliche Betriebe dürfen wieder öffnen

Sport: Fitnessstudios, Tanzstudios, Wettkämpfe

  • Sport im Freien ist in Gruppen ohne Zahlenbeschränkung und auch bei Unterschreitung des Mindestabstands möglich.
  • Sport in geschlossenen Räumen darf in Gruppen von maximal zehn Personen stattfinden, ebenfalls gilt eine Corona-Testpflicht für Erwachsene.
  • Fitness-, Sport- und Tanzstudios dürfen mit Personenbegrenzung wieder öffnen. Nötig sind eine Terminbuchung und ein negativer aktueller Corona-Test.
  • Wettkämpfe im Freien sind in allen Sportarten möglich, allerdings nur mit aktuellem Corona-Test und ohne Zuschauer.
  • Wettkämpfe für Profisport sind mit Zuschauern möglich. Es gelten Personenobergrenzen und Testpflicht.

Freibäder und Strandbäder: Zeitfenster, Online-Buchung

  • Am Freitag, 21. Mai, startete in Berlin die diesjährige Freibadsaison. Zunächst öffneten elf Frei- und Sommerbäder, darunter das Sommerbad Humboldthain, das Strandbad Wannsee, das Prinzenbad in Kreuzberg und das Sommerbad Pankow. Bis Mitte Juni sollen die anderen 14 Bäder folgen. Kinder bis zu 12 Jahren dürfen in den Sommerferien in den Berliner Bädern kostenlos schwimmen.
  • Wie in der vergangenen Saison gibt es Zeitfenster. Der Kartenverkauf bei den Berliner Bäderbetrieben läuft online. Neu ist eine Testpflicht: Am Eingang der Bäder muss ein negativer Corona-Test vorgelegt werden, der nicht älter als 24 Stunden ist. Alternativ gilt auch ein Nachweis über eine überstandene Corona-Infektion (nicht älter als sechs Monate) oder der Nachweis einer vollständigen Impfung (zweite Impfung 15 Tage zuvor).
  • In den Bädern bleiben Sprungtürme und Rutschen zunächst gesperrt, genauso wie Umkleiden und Duschen. Die Kapazität in den Becken ist begrenzt.

Diese Berliner Bäder sind aktuell geöffnet:

  • Kindersommerbad Platsch, ab 10 Uhr
    Kinderbad Monbijou, ab 11 Uhr
    Kombibad Gropiusstadt, ab 7 Uhr
    Kombibad Seestraße, ab 7.30 Uhr
    Kombibad Spandau Süd, ab 7 Uhr
    Sommerbad Humboldthain, ab 7 Uhr
    Sommerbad am Insulaner, ab 7 Uhr
    Sommerbad Kreuzberg, ab 7 Uhr
    Sommerbad Neukölln, ab 7 Uhr
    Sommerbad Mariendorf, ab 7 Uhr
    Sommerbad Olympiastadion, ab 7 Uhr
    Sommerbad Pankow, ab 7.30 Uhr
    Kombibad Seestraße, ab 7.30 Uhr
    Sommerbad Spandau Süd, ab 7 Uhr
    Sommerbad Wilmersdorf, ab 7 Uhr
    Strandbad Wannsee, 10 Uhr
  • Auch Hallenbäder dürfen wieder öffnen

Hochschulen:

  • Bibliotheken, PC-Pools und Arbeitsräume dürfen wieder öffnen.
  • Präsenzveranstaltungen in größeren Gruppen an Hochschulen mit Hygienekonzept sind wieder möglich.
  • Mensen dürfen analog zur Gastronomie wieder öffnen.

Musikschulen, Jugendverkehrsschulen:

  • In Einrichtungen der allgemeinen Erwachsenenbildung, in Musikschulen, Jugendkunstschulen, Jugendverkehrsschulen, Gartenarbeitsschulen und anderen freien Einrichtungen wird der allgemeine Präsenzbetrieb wieder eingeführt. Voraussetzung ist für Lehrer und Lernende ein negativer Corona-Test.

Berufliche Bildung:

  • In der beruflichen Bildung und in der allgemeinen Erwachsenenbildung gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Bislang war eine FFP2-Maske vorgeschrieben.

Quarantäne bei Einreise:

  • Die Berliner Regelungen zur Quarantäne bei einer Einreise aus dem Ausland werden aufgehoben. Seit dem 13. Mai gilt bundesweit die einheitliche Coronavirus-Einreiseverordnung.


( alu )