Gesundheit

Buckow: Mit Kneipp-Gesundheitskonzept anerkanntes Heilbad

dpa
Ein Brunnen steht im Zentrum der Kleinstadt.

Ein Brunnen steht im Zentrum der Kleinstadt.

Foto: dpa

Buckow. Der Kneipp-Kurort Buckow in der Märkischen Schweiz (Märkisch-Oderland) will staatlich anerkanntes Heilbad werden. Bis zum November solle ein entsprechender Antrag beim Brandenburger Gesundheitsministerium gestellt werden, sagte Bürgermeister Thomas Mix (SPD) der Deutschen Presse-Agentur. Im künftigen Heilbad sollen die Therapie und Gesundheitskonzepte des Mediziners Sebastian Kneipp im Mittelpunkt stehen, dessen 200. Geburtstag am 17. Mai ansteht. Nach Angaben des Kneipp-Bundes gibt es deutschlandweit schon ein halbes Dutzend Kneipp-Heilbäder, unter anderem Bad Tabarz in Thüringen und Bad Lauterberg in Niedersachsen.

Um die notwendige Infrastruktur in Buckow zu schaffen, will der ehrenamtliche Bürgermeister um Mediziner werben, die sich zu Badeärzten weiterbilden. Und er will das 1948 abgerissene Schloss als Kurmittelhaus wieder aufbauen. Von 1929 bis 1945 trug die 1500 Einwohner zählende Kleinstadt den Zusatz "Bad" im Namen. Diese Bezeichnung streben die Buckower an, sollte ihr Heilbad-Antrag erfolgreich sein. In Brandenburg gibt es bisher acht Kurorte unterschiedlicher Kategorien.

© dpa-infocom, dpa:210502-99-435640/2

( dpa )