Polizei

Polizeibeamte in Kreuzberg mit Steinen beworfen

dpa
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße.

Foto: dpa

Berlin. In Kreuzberg sind Polizeibeamte mehrmals mit Steinen attackiert worden. Unbekannte warfen am Sonntagabend in der Dennewitzstraße einen Stein gegen die Heckscheibe eines Einsatzwagens, wie die Polizei mitteilte - im Rückspiegel hätten die Beamten noch mehrere Menschen davonrennen gesehen.

Nur wenig später folgte den Angaben vom Montag zufolge der zweite Steinwurf: Im Park am Gleisdreieck warf ein 17-Jähriger einen Stein nach Polizeibeamten, als diese eine Gruppe von rund 50 Jugendlichen zerstreuten, die weder Maske trugen noch Abstand hielten. Der 17-Jährige versuchte noch zu fliehen, wurde aber festgenommen.

Gegen die Unbekannten läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung. Gegen den 17-Jährigen wird wegen schweren Landfriedensbruchs ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210426-99-356883/2

( dpa )