Freizeit

Morgenpost-Hotelaktion Premium: Goldene Zeiten im „Ritz“

| Lesedauer: 6 Minuten
Grand-Hotel-Gefühl mitten in Berlin: Das „The Ritz-Carlton“ mit seinem imposanten Eingangsbereich am Potsdamer Platz.

Grand-Hotel-Gefühl mitten in Berlin: Das „The Ritz-Carlton“ mit seinem imposanten Eingangsbereich am Potsdamer Platz.

Foto: Maurizio Gambarini / FUNKE Foto Services

Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel „The Ritz-Carlton Berlin“ lädt Sie ein, einen luxuriösen Kurzurlaub zu verbringen.

Berlin. Eine Warnung vorab: Die Kingsize-Betten im „The Ritz-Carlton Berlin“ sind mit ihren ausladenden Federdecken und einem Überangebot ebenso flauschiger Kissen so gemütlich, dass es sich anfühlt, als würden Sie die Nacht in einer wohlig umarmenden Wolke verbringen. Das Aufstehen am Morgen wird somit zu einer echten Herausforderung inklusive Abschiedsschmerz. Abhilfe schafft allein die Aussicht auf das exquisite Frühstück im hauseigenen Restaurant „Pots“ und die Möglichkeit, dank Late-Check-out im Anschluss noch einmal zum Cocooning in Ihr Deluxe Doppelzimmer zurückzukehren. Aber alles der Reihe nach.

Seit 2004 gehört das „Ritz-Carlton“ als Teil des Beisheim Centers zu den prägenden Gebäuden der Skyline am Potsdamer Platz in MItte. Mit seiner hellen Sandsteinfassade erinnert das Fünf-Sterne-Superior-Haus an die elegante amerikanische Wolkenkratzer-Architektur der 1920er-Jahre. Seit einer Renovierung und Neueröffnung im Frühjahr 2019 prägt der Glanz des goldenen Zeitalters mit ausgewählten Art-déco-Elementen auch das Innendesign.

Filmreif bleibt es auch in den Salonbereichen der Lobby

Das Grand-Hotel-Gefühl stellt sich schon vor der Tür mit dem großzügigen Entree und Doorman, spätestens jedoch in der Lobby mit der imposanten Freitreppe ein. Zur Berlinale wird die zum roten Teppich für glamouröse Partys mit Starbesetzung im ersten Stock. So ist auch die Deckenbeleuchtung im Eingangsbereich einem Blitzlichtgewitter nachempfunden und erlaubt jedem den großen Auftritt beim Durschreiten der sich von Zauberhand öffnenden Glastüren.

Filmreif bleibt es auch in den Salonbereichen der Lobby, wo ausgewählte Kunstwerke cineastische Elemente zitieren und handgearbeitete Loungemöbel zum Verweilen mit opulenten Kunstbänden, bei einer Partie Schach, zum Afternoon Tea mit Gebäck aus der hauseigenen Patisserie oder auf ein erstes Glas Champagner einladen.

Sie dürfen einen herausragenden Service erwarten

Wiederkehrende geometrische und sich kreuzende Motive erinnern an das Straßenbild des Potsdamer Platzes aus der Vogelperspektive. Die vorherrschenden Farbnuancen Champagner-Gold, Chrom sowie gedämpfte Grau- und Silbertöne finden sich in den öffentlichen Bereichen ebenso wie in den Zimmern und Suiten, wohin Sie nach dem Check-in gern begleitet werden.

Dass Chief Concierge Thomas Munko gleichzeitig Präsident der Goldenen Schlüssel Deutschland – dem Verband der Concierges der Luxushotellerie – ist, weist die Richtung für den herausragenden Service, den Sie während Ihres Kurzurlaubs erwarten dürfen. Dazu gehören unter anderem der 24-Stunden-Zimmerservice, Valet Parking, ein Schuhputz-Service und fünf Elektro-Ladestationen von Tesla in der Tiefgarage.

Art déco, Holz, Aubergine und Marmor sorgen für Eleganz

Gläserne Kronleuchter, Stuck-Kassettendecken, dunkle Hölzer und wandeinnehmende Spiegel weisen den Weg in Ihr mit 40 Quadratmetern großzügiges Deluxe Doppelzimmer mit Blick auf das Stadtpanorama oder den Potsdamer Platz. Schränke in Überseekoffer-Optik schlagen wiederum die Brücke zu Marlene Dietrich und ihrer berühmten Liebeserklärung an Berlin. Art déco, Holz, Aubergine und Marmor sorgen für Eleganz, kombiniert mit intuitiver Technologie für höchsten Reisekomfort.

Der Aufenthalt im Bad wird mit Fußbodenheizung, Badewanne und Dusche sowie separater Toilette, Kosmetikprodukten von Asprey, Bademantel und Handtuchwärmer zur Auszeit in der Auszeit. Das warme Lichtkonzept und die Vorhänge des Zimmers lassen sich von besagtem Kingsize-Bett aus navigieren. Doch nehmen Sie hier lieber noch nicht Platz – Sie haben schließlich noch einiges vor.

Dampfsauna, Sportgeräte und auf Anfrage auch Massagen

Einen Abstecher in den Fitness- und Wellnessbereich beispielsweise, wo ein auf 30 Grad beheizter Jetstream-Indoor-Pool, eine finnische- und eine Dampfsauna, Sportgeräte und auf Anfrage auch Massagen auf Sie warten. Wer sich lieber an der frischen Luft die Beine vertreten möchte, kommt in den Genuss, den Tiergarten, aber auch das Brandenburger Tor und den Boulevard Unter den Linden einmal direkt vor der Tür zu haben.

Für Entspannte und Ausgepowerte gleichermaßen hält Sommelier Mathias Brandweiner ein Glas Reichsrat von Buhl Riesling Sekt für den Kreislauf vor dem Dinner bereit. Der Österreicher ist amtierender Gastgeber des Jahres der Berliner Meisterköche, begleitet mit seiner unnachahmlich zuvorkommenden Art den Abend im „Pots“. Im hauseigenen Restaurant von Patron Dieter Müller gibt es moderne Interpretation der deutschen Küche – in diesem Fall ein Drei-Gang-Menü, das mit Sauerteigbrot und gepickeltem Gemüse als Amuse Bouche beginnt.

Küchenchef Christopher Kujanski serviert dann einen in Tomatenwasser gebeizten Saibling mit Ricotta im Matjes-nach-Hausfrauenart-Stil, versteckt in einer schimmernden Tomate. Es folgt als Hauptgang ein Kalbstafelspitz, saftig-zart sous vide gegart, mit Meerrettich-Sellerie, Jus und Karottenvinaigrette und als Dessert ein Bienenstich-Kunstwerk mit Topinambur und Kräutereis. Dank Blattgold und essbaren Kupferüberzügen glänzt es im „Ritz“ dabei sogar bis auf den letzten Teller.

Ihre Auszeit

Das Angebot: Einen Gutschein für eine Übernachtung im Deluxe Doppelzimmer mit Möglichkeit eines Upgrades auf ein Deluxe View Zimmer nach Verfügbarkeit gibt es für 298 Euro vom 18. April bis einschließlich 31. Mai 2021 im Hotel „The Ritz-Carlton Berlin“, Potsdamer Platz 3, 10785 Berlin, einlösbar ab dem Zeitpunkt, ab dem touristische Übernachtungen wieder möglich sind.

Die Zahlungsdetails (Kreditkarte) erhalten Sie mit der Buchung, der Gutschein wird per Post versendet oder kann im Hotel abgeholt werden. Erst nach Erhalt des Gutscheins ist eine Reservierung möglich. Die Verrechnung mit dem Arrangement erfolgt dann beim Check-in. Sollte der Leser zum Ende der Aktion am 29. Dezember 2021 seinen Gutschein nicht eingelöst haben, bleibt ihm der Wert erhalten. Er hat aber keinen Anspruch mehr auf das vorgestellte Arrangement.

Inklusive sind das Frühstücksbuffet im Restaurant „Pots“, Nutzung des Poolbereichs und des Fitnessstudios (jeweils soweit es die gesetzlichen Vorgaben zulassen), ein Drei-Gang-Menü im Restaurant „Pots“ mit einem Glas Sekt pro Person nach Empfehlung des Hauses als Willkommensdrink, Early-Check-in ab 12 Uhr und Late-Check-out bis 15 Uhr nach Verfügbarkeit, kostenfreies Wlan, kostenfreies Parken für einen Pkw in der hoteleigenen Tiefgarage.

Die Buchung erfolgt telefonisch unter der Nummer 030/33 777 6300 Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 17.30 Uhr oder per E-Mail an reservations.berlin@ritzcarlton.com unter dem Kennwort „Morgenpost-Hotelaktion Premium“, solange die Plätze reichen.

Der Gewinn: Wir verlosen einmal ein Arrangement für zwei Personen in der Ausgabe von Abo Exklusiv am 2. Mai.