Kriminalität

Nach Raubmord: Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Zwei Männer stehen im Verdacht, den Bewohner eines Reihenhauses in Wannsee erschlagen zu haben. Die Polizei versucht, Mittäter zu ermitteln

Nach dem gewaltsamen Tod eines 57 Jahre alten Bewohners eines Reihenhauses im Ortsteil Wannsee hat die Berliner Polizei zwei Tatverdächtige ermittelt. Beamte der Mordkommission nahmen die 27 und 30 Jahre alten Männer bereits am Montagabend in den Bezirken Mitte und Reinickendorf im Auftrag der Staatsanwaltschaft fest, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten. Die Behörden ermitteln gegen sie wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Raubmords. Nachdem die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl erwirkt hatte, befinden sich die Männer nun in Untersuchungshaft.

Den Angaben zufolge sind die Beschuldigten dringend verdächtig, am Montag der vergangenen Woche am späten Abend über die Terrassentür in das Reihenhaus in Wannsee eingebrochen zu sein. Dabei soll ihnen ein bislang noch unbekannter Mittäter geholfen haben. Der Hausbewohner habe die Männer entdeckt. Daraufhin sollen sie ihn mit noch unbekannten Gegenständen erschlagen haben. Anschließend sollen die mutmaßlichen Einbrecher das Reihenhaus durchsucht und mit bislang noch nicht im Einzelnen identifizierter Tatbeute geflüchtet sein.

Der Bewohner des Haues erlag seinen Kopfverletzungen

Der 57-Jährige verstarb noch in seinem Haus an den schweren Kopfverletzungen, die er erlitten hatte. Die Ermittlungen der 7. Mordkommission des polizeilichen Landeskriminalamtes konzentrieren sich nun insbesondere darauf, den noch nicht identifizierten dritten Tatverdächtigen zu ermitteln.

Bemerkt wurde die Gewalttat, nachdem Anwohnern am Morgen nach dem Einbruch bei dem Reihenhaus am Damsdorfer Weg die gewaltsam geöffnete Terrassentür aufgefallen war und sie die Polizei alarmiert hatten. Die Beamten des Polizeiabschnitts 43 fanden dann im Haus den 57-Jährigen. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des Bewohners feststellen.

( kr )